Suchen

VDMA Fördertechnik und Logistiksysteme/Forum Intralogistik Fachkräftemangel gefährdet die deutsche Intralogistikbranche

„The Squaire“ – der futuristische, UFO-förmige Neubau am Frankfurter Fernbahnhof – bot die Kulisse für die Jahrestagung des Forums Intralogistik im VDMA-Fachverband Fördertechnik und Logistiksysteme. Christoph Hahn-Woernle, geschäftsführender Gesellschafter der Stuttgarter Viastore Systems GmbH und Sprecher des Forums, meldete die deutsche Intralogistik wieder zurück auf Kurs.

Firmen zum Thema

Dr. Christoph Beumer: "Das Ausbildungswesen in Deutschland hat die letzten Jahre über deutlich gelitten." (Bild: Maienschein)
Dr. Christoph Beumer: "Das Ausbildungswesen in Deutschland hat die letzten Jahre über deutlich gelitten." (Bild: Maienschein)

Nach dem Absturz 2009 sei der Auftragseingang in den vergangenen beiden Jahren wieder deutlich gestiegen und bewege sich inzwischen in einem „durchaus gesunden Bereich“. Weil der Umsatz dem Auftragseingang um etwa ein halbes Jahr zeitversetzt folge, sei dieser einigermaßen genau vorauszusagen. In Zahlen: Der Umsatz der deutschen Intralogistiker ist 2011 gegenüber dem Vorjahr um 15,6% von 14,1 auf 16,3 Mrd. Euro gestiegen.

Deutscher Markt hat für Intralogistik nicht mehr genügend Potenzial

Dr. Christoph Beumer, geschäftsführender Gesellschafter der Beumer Group in Beckum und Vorsitzender des Cemat-Präsidiums, relativierte Hahn-Woernles Erfolgscredo jedoch: „Der deutsche Markt hat nicht mehr genügend Potenzial, um den deutschen Intralogistikanbietern größere Wachstumschancen zu bieten.“ Das angestrebte Wachstum sei daher nur noch international möglich, insbesondere in den BRIC-Staaten.

Die einzige Chance, den Wohlstand hierzulande zu sichern, sieht Beumer darin, bei neuen Technologien führend zu sein. Einziger Wermutstropfen sei der Mangel an Fachkräften, der eine Gefahr für die deutsche Intralogistik bedeute. Und er setzte noch eins drauf: „Das Ausbildungswesen in Deutschland hat die letzten Jahre über deutlich gelitten“, so Beumer.

(ID:32154220)