Suchen

Auto-ID Fachtagung „RFID und Automotive“ fokussiert Produktlebenszyklus

Zum vierten Mal steht die Radiofrequenz-Identifikation im Mittelpunkt der Fachtagung „RFID und Automotive: Trends, Standards, Praxisbeispiele“ in Wolfsburg. Am 22. September 2011 tauschen sich dort Experten über Identifizierung und Lokalisierung mit Hilfe von Funkwellen aus.

Firmen zum Thema

RFID-Tags werden mittlerweile im gesamten Lebenszyklus eines Automobils eingesetzt. Bild: Wolfsburg
RFID-Tags werden mittlerweile im gesamten Lebenszyklus eines Automobils eingesetzt. Bild: Wolfsburg
( Archiv: Vogel Business Media )

„Die RFID-Technologie wird im gesamten Automotive-Lifecycle eingesetzt und hat ein enormes Innovationspotenzial in den letzten Jahren aufgezeigt. Dies führt zu deutlichen Qualitätsverbesserungen, Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen im Betriebsablauf. Die Präsentation des Forschungsstands und der Anwendertechnologien für RFID in unserer Mobilitätsregion Wolfsburg-Braunschweig sowie der rege Erfahrungsaustausch mit Experten und Anwendern fördert die Wettbewerbsfähigkeit der hier ansässigen Firmen“, erläutert Thomas Krause, Vorstand der Wolfsburg AG, gemeinsam mit der Operational Services GmbH & Co. KG Veranstalter der Tagung.

RFID zur Fahrzeugerkennung und Materialflusssteuerung

Die Fachtagung orientiert sich in diesem Jahr am Lebenszyklus eines Fahrzeugs, von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zur Nutzung und den After-Sales-Services. Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft präsentieren Praxisbeispiele und Forschungsergebnisse zur RFID-gestützten Fahrzeugerkennung und Materialflusssteuerung in der Produktion. Markus Sprafke, Manager Zentrallogistik und Leiter Konzern-RFID-Geschäftsstelle der Volkswagen AG, stellt die Vision eines durchgängigen RFID-Einsatzes bei Volkswagen vor.

Prof. Dr.-Ing. Klaus Richter, Abteilungsleiter beim Fraunhofer-IFF in Magdeburg, referiert über die mobile Überwachung der produktionstechnischen Anlagen. Dem Thema „Passive Fahrzeugerkennung“ widmet sich Christoph Wust, Manager bei der Ford-Werke GmbH, der von der Anwendung der RFID-Technik bei der Fahrzeugdistribution berichtet.

RFID-Vorgängerveranstaltungen mit positiver Resonanz

Bereits zu den RFID-Fachtagungen der Vorjahre besuchten zahlreiche Fachinteressierte von Volkswagen, RFID-Anwendern sowie Herstellerfirmen die Vortragsreihen. Die gewählten Themenschwerpunkte und hervorragenden Netzwerkmöglichkeiten ernteten rundum positives Feedback, wie der Veranstalter angibt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 380838)