Suchen

Fördertechnik Fahrwerke an Aluminium-Kransystemen einfach ein- und ausschleusen

Für seine leichtlaufenden Aluminium-Kransysteme bietet Eepos jetzt neue Hochlast-Servicestationen an. Mit ihnen lassen sich die Fahrwerke beispielsweise zur Kontrolle einfach aus der Alu-Schiene herausnehmen.

Firmen zum Thema

Fahrwerke von Eepos-Kransystemen lassen sich dank Hochlast-Servicestationen leicht aus der Alu-Schiene herausnehmen.
Fahrwerke von Eepos-Kransystemen lassen sich dank Hochlast-Servicestationen leicht aus der Alu-Schiene herausnehmen.
(Bild: Eepos)

Die Servicestationen gibt es für Alu-Schienen in den Größen S, M, L und XL, sie sind bis maximal 600 kg pro Fahrwerk belastbar. Die Stationen werden einfach an der gewünschten Stelle zwischen zwei Schienenstücken eingebaut. Bei 100 kg Last beispielsweise benötigt ein Bediener nur circa 0,8 kg Kraft, um ein Eepos-Kransystem in Bewegung zu bringen und 0,4 kg, um es in Bewegung zu halten.

Die Kombination aus Aluprofilen und Präzisionsfahrwerke verhindert zudem ein Verklemmen der Kranbrücke, selbst bei großen Spannweiten. Das leichte, ergonomische Handling wirkt sich positiv auf die Arbeitsbedingungen und die Gesundheit der Bediener aus und führt zu Steigerung der Produktivität, wie Eepos angibt.

Leichte Planung dank des Baukastensystems

Das Eepos-Baukastensystem ermöglicht eine einfache und schnelle Planung der Ein-/Zweischienenbahnen, Ein-/Zweiträgerkrane, Kurvenbahnen und Schwenkkrane dieses Unternehmens, eine hohe Individualität sowie kurze Liefer- und Montagezeiten. Letzteres, weil das leichte System meist über Verbindungstechnik einfach an vorhandenen Deckenkonstruktionen befestigt werden kann. Das Eepos-System unterliegt regelmäßigen Belastungstests und wird vom TÜV Süd geprüft.

(ID:36314950)