Ferdinand Gross Falcon 3.1 – Gutes noch besser gemacht

Redakteur: Jürgen Schreier

Der Verbindungselemente-Spezialist Ferdinand Gross hat Falcon, das weltweit einzige Kanban-Visualisierungstool, weiterentwickelt und präsentiert auf der Hannover-Messe 2014 jetzt Release 3.1.

Firmen zum Thema

Die neuen Features sind bereits in das Falcon-System integriert und stehen den Usern ab sofort zur Verfügung.
Die neuen Features sind bereits in das Falcon-System integriert und stehen den Usern ab sofort zur Verfügung.
(Bild: Marc Gilardone)

Mit Falcon hat Ferdinand Gross das Kanban-System Ende 2012 auf eine neue Stufe gestellt und seinen Kunden ein mächtiges Steuerinstrument an die Hand gegeben: Die einzigartige Softwarelösung stellt visuell dar, welches C-Teil sich wo in welchem Kanban-Regal befindet. Falcon ermöglicht die absolute Visualisierung aller Kanban-Lagerorte mit allen Produkten und jeglichen Daten – sowohl auf dem PC, auf dem Tablet und auf dem Smartphone.

Neues Release jetzt mit Volltextsuche

Auf dem positiven User-Feedback der User haben sich die Schwaben aber nicht ausgeruht. Nach dem letzten erfolgreichen Release im Frühjahr 2013 hat Ferdinand Gross gemeinsam mit seinen Kunden neue Möglichkeiten gesucht, Falcon weiterzuentwickeln. Die Auswertung von Kundenbefragungen zeigte, dass es noch Entwicklungspotenzial bei der Suche von Daten im Falcon-System gab. Deshalb wurde beschlossen, die Suchfunktion nicht nur auf Kundenartikelnummersuche und Matchcodesuche von Artikeln zu beschränken, sondern auf eine Volltextsuche nach Vorbild führender Internetwarenhäuser auszuweiten.

Mit der Volltextsuche besteht ab sofort die Möglichkeit nicht nur nach DIN und Kundenartikelnummern zu suchen, sondern auch nach Abmessungen, Güten oder Artikeltexten. Die Kombination aus diesen Daten erweitert das Suchergebnis zusätzlich. Beispielsweise ist ein Konstrukteur in der Lage, durch die Eingabe von 10.9 8x25 in die Suchmaske alle Schrauben dieser Güte und Abmessung in seinem Lager zu finden. Der Konstrukteur kann so schnell feststellen, welche Standardschrauben vorrätig sind.

Alle neuen Features sind bereits komplett implementiert

Mit den beinahe unbegrenzten Suchmöglichkeiten kann über den gesamten Standort oder nur auf Regalebene nach Artikelnummern, Artikelbezeichnungen, Sachmerkmale, Behälternummern, Lieferscheine und sogar nach Chargen gesucht werden. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Pluspunkt des neuen Release 3.1 ist, dass Falcon ab sofort auch Informationen für zeugnispflichtige Artikel sowie die Lagerkoordinaten der Behälter inklusive Lagerortbezeichnung anzeigt.

Die neuen Features sind bereits in das Falcon-System integriert und komplett implementiert. Sie stehen den Falcon-Usern ab sofort zur Verfügung. Da Falcon nach wie vor eine internetbasierende Software ist, können Falcon-Kunden ohne Installationsaufwand die innovativen Erweiterungen sofort nutzen. Ob im Büro oder unterwegs – mit Falcon 3.1 von Ferdinand Gross wird das C-Teile-Management noch einen Tick transparenter.

Ferdinand Gross GmbH & Co. KG auf der Hannover-Messe 2014: Halle 5, Stand B29

(ID:42608480)