Gefahrstofflager

Flexibilität durch am Bedarf orientierte Konzepte

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Eine Möglichkeit, die gesetzlichen Anforderungen zur Gefahrstofflagerung nahe des Arbeitsplatzes umzusetzen, ist der Einsatz von Sicherheitsschränken die gemäß DIN EN 14470-1 geprüft sind. Bei Gefahreneintritt geben die Schränke Zeit zu handeln, um Lösch- und andere Rettungsmaßnahmen einzuleiten und gleichzeitig schützen sie vor Ausweitung des Brandes.

Mietkonzept für Sicherheitsschränke

Wird der Sicherheitsschrank gemietet, ist die jährliche Serviceleistung bereits Bestandteil des Mietpaketes. Diese Option bietet momentan nur der Hersteller Asecos an. Das Paket enthält einen Typ 90 Sicherheitsschrank für entzündbare Flüssigkeiten oder einen Typ 90 Unterbauschrank – jeweils wahlweise in verschiedenen Größen – sowie den passenden Umluftfilteraufsatz zur technischen Entlüftung des jeweiligen Schrankes. Der jährliche Wartungstermin inklusive Filtertausch beim Umluftfilteraufsatz wird vom Hersteller automatisch vereinbart. Auf den Betrieb kommen durch die komplette Garantieleistung während der Mietlaufzeit keine weiteren Kosten außerhalb des Mietpreises zu.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Flexibilität und automatisch terminierter Service

Für Betriebe bringt die Miete von Sicherheitsschränken Flexibilität in den Arbeitsprozess. So entschied sich auch Polyone für diese Lösung zur Gefahrstofflagerung. Für Tätigkeiten im Testlabor für Kunststoff-Neuerungen werden beim weltweit führenden Hersteller von Polymeren entzündbare Flüssigkeiten wie zum Beispiel Methanol benötigt. Wer sich auf Dauer etablieren möchte, muss sich von seinen Konkurrenten am Markt abheben und Besonderheiten schaffen. Die Flexibilität sowie der zuverlässig automatisch terminierte Service haben Christian Busch bei Polyone zu der Überlegung gebracht, für die Lagerung von entzündbaren Gefahrenstoffen einfach einen Sicherheitsschrank von Asecos zu mieten: „Die Kooperation verläuft reibungslos und schließlich lassen sich die Art und die Dauer der Nutzung vorher nur ungenau abschätzen“, so lauten die Argumente des Arbeitsschutz- und Sicherheitsmanagers.

Option zur Vergrößerung

Für 36 Monate läuft dieser Leihvertrag mit Option auf Verlängerung. Allerdings auch mit der Möglichkeit, ein größeres Modell anzuschaffen, denn gehen die Versuche aus dem Innovation Center in Produktion, reicht das jetzige Modell nicht aus. Zudem ist durch den gemieteten Typ 90 Sicherheitsschrank nicht nur eine vorschriftsmäßige Aufbewahrung der Behältnisse in vollem Maße gewährleistet, sondern durch den im Mietpaket enthaltenen Umluftfilteraufsatz werden gleich auch flüchtige Dämpfe, die im Schrank entstehen, direkt adsorbiert. Diese Lösung, die nicht fest an eine vorhandene Abluftanlage gebunden ist, schafft Freiheit bei der Wahl des Schrank-Standortes. MM

* Sven Sievers ist Bereichsleiter des Produktmanagements bei der Asecos GmbH in 63584 Gründau, (0 60 51) 92 20-0, s.sievers@asecos.com

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43288659)