Suchen

Containerkrane Flexibler ARTG-Kran fährt auf verschiedensten Untergründen

Der neue automatisierte RTG-Kran (ARTG) von Konecranes basiert auf dem marktführenden 16-Wheeler-RTG, der über einzigartige Ausstattungsmerkmale verfügt wie zum Beispiel Active Load Control.

Firmen zum Thema

Fährt und arbeitet einwandfrei auch auf unebenen und rauen Untergründen: der neue automatisierte RTG-Kran von Konecranes.
Fährt und arbeitet einwandfrei auch auf unebenen und rauen Untergründen: der neue automatisierte RTG-Kran von Konecranes.
(Bild: Konecranes)

Automatisierungen sorgen bei Industrieprozessen für höhere Produktivität, Planbarkeit und Sicherheit sowie gleichzeitig für weniger Verschleiß und niedrigere Betriebskosten. Das sind wesentliche Gründe für die Entwicklung des ersten automatisierten RTG-Krans (ARTG) für Containerhandling, den Konecranes jetzt in Rotterdam auf der internationalen Messe TOC Europe Container Supply Chain vorgestellt hat. Der ARTG-Kran kann auf unebenen und rauen Untergründen effizient und exakt fahren und arbeiten. Damit können Betreiber von Containerterminals das neue ARTG-System flexibel einsetzen und Prozesse automatisieren. Der ARTG-Kran ist auf der Basis des marktführenden 16-Wheeler-RTG von Konecranes konzipiert, dem weltweiten Spezialisten für Kran- und Hebetechnik und den dazugehörigen umfänglichen Service.

Fahren und Arbeiten trotz Lkw-Frachtverkehr

Das neue ARTG-System erfüllt mit seinen Eigenschaften die Anforderungen, die die Einführung eines automatisierten RTG-Krans bislang verhindert haben, wie der Hersteller angibt: das einwandfreie Fahren und Arbeiten auf unebenen und rauen Untergründen mit Einbeziehung des komplexen Lkw-Frachtverkehrs. Denn das neue Modell bietet das komplette Paket aus automatisiertem RTG-Kran, Lkw-Leitsystem und Kranfernsteuerstand mit speziell entwickeltem grafischen Benutzerinterface – einem IT-Interface, das Kran, Kranfernsteuerstand und Terminal Operating System verbindet. Zudem ist der ARTG-Kran robust und unanfällig für Störungen – besonders im rauen Klima vieler Hafenanlagen.

Einfaches Steuern dank Active Load Control

Möglich macht dies vor allem der bewährte 16-Wheeler-RTG von Konecranes. Denn die Kombination von Stahlträgerkonstruktion und Active Load Control meistert die verschiedenen Straßenbeläge in RTG-Containerterminals exzellent für einen Kran dieser Größe, der frei auf Gummireifen fährt. Mit dem Active Load Control (ALC) verfügt der ARTG-Kran darüber hinaus über das Effizienz-Paket für Containerhandling, das einfaches Steuern und leichtes und genaues Arbeiten ermöglicht: wirkungsvolle Lastpendeldämpfung, schnelle Feinpositionierung und Drehung des Spreaders über Hilfshubwerke sowie Energieeinsparung mit Vermeidung unnötiger Kranbewegungen.

Fazit: Betreiber von Containerterminals können den automatisierten RTG-Kran einsetzen, ohne ihren Straßenbelag zu ändern. Zugleich ist der vorgestellte ARTG-Kran als Basismodell auf Kundenwunsch für spezifische Bedürfnisse erweiterbar.

(ID:42216979)