Mitsubishi Electric Flotte Scara-Roboter erledigen Aufgaben im Sauseschritt

Redakteur: Jürgen Schreier

"Changes for the better": Auch die neue Scara-Robotergeneration der F-Serie will dem Firmenmotto gerecht werden, das sich Mitsubishi Electric vor mehr als 75 Jahren „verpasst“ hat. Umfassend ausgestattet, mit höherer Geschwindigkeit und neuen Features kommen sie im Mai in den Handel und werden vorher auf der Hannover-Messe dem Fachpublikum präsentiert.

Firma zum Thema

Die Scara-Roboter-Familie von Mitsubishi Electric hat Zuwachs bekommen. Premiere ist auf der Hannover-Messe 2012.
Die Scara-Roboter-Familie von Mitsubishi Electric hat Zuwachs bekommen. Premiere ist auf der Hannover-Messe 2012.
(Bild: Mitsubishi Electric)

Faszinierend, fortschrittlich und flexibel: So soll sich die neue Scara-Roboterserie F von Mitsubishi Electric dem potenziellen Nutzer präsentieren. Mit der kürzesten Zykluszeit ihrer Klasse und einer Anschlussvielfalt, die keine Wünsche offen lasse, überzeuge sie in allen Bereichen – auch für Anwender ohne Robotererfahrung, verspricht der japanische Hersteller.

F-Roboterserie brilliert mit stark gesteigerter Arbeitsgeschwindigkeit

Aufgrund der verbesserten Eigenschaften eignen sich die neuen Scaras der F- Serie besonders zur Produktivitätssteigerung von Hochgeschwindigkeitsanwendungen. Dazu gehören beispielsweise Pick-and-Place, Montagearbeiten und Palletieraufgaben. In diesen Einsatzgebieten sollen Käufer von Scara-Robotern der F-Serie vor allem von der stark gesteigerten Arbeitsgeschwindigkeit profitieren.

Darüber hinaus seien die Systeme noch flexibler einsetzbar: Mitsubishi Electric hat bei der neuen Serie zum einen den Arbeitsbereich des Roboters beträchtlich erhöht, sodass die neuen Scaras ohne Probleme jede Position um sich herum erreichen können. Zum anderen können die F-Roboter unterschiedliche Nutzlasten heben und unterschiedliche Reichweiten bedienen – je nach Anforderung.

Melfa-F-Roboter bereits ab Werk umfangreich ausgestattet

Bereits ab Werk besitzen die neuen Melfa-F-Roboter zahlreiche Ausstattungsmerkmale, die bei vergleichbaren Produkten nur in der Aufpreisliste zu finden seien, wie es in der Mitteilung heißt. Dazu gehören der hohe IP-Schutz, vollwertige Anschlussmöglichkeiten an Systemkomponenten sowie ein geschlossenes Gehäusekonzept für minimale Störkonturen. Deshalb sollen sich die neuen Scara-Roboter von Mitsubishi Electric besonders für den erstmaligen Einsatz, aber auch für die kostengünstige Erweiterung vorhandener Produktionsanlagen eignen.

„Enthüllung“ der neuen Scara-Roboter findet auf der Hannover-Messe 2012 statt

Ganz gleich in welcher Branche – ob Food and Beverage, Packaging, Life Science, Automotive oder Electrical Components: Nach Aussagen ihres Herstellers bieten die robusten Scaras der F-Serie bereits in der Basis ein hohes Potenzial für die meisten Anwendungen. Darüber hinaus lasse sich die neue F-Serie unkompliziert und kostengünstig an jede Applikationsumgebung anpassen, so Mitsubishi Electric. Die große „Enthüllung“ der neuen Scara-Roboter der F-Serie und aller technischen Details findet auf der der Hannover-Messe 2012 statt.

(ID:32793410)