Suchen

Reifen Flurförderzeug-Reifen müssen wartungsfrei, pannensicher und umweltfreundlich sein

| Autor / Redakteur: Reinhard Irrgang / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Bei Flurförderzeug-Reifen stehen Robustheit, lange Lebensdauer, schnelle Montage, wirtschaftlicher Einsatz und Umweltfreundlichkeit im Mittelpunkt. Denn nur so lassen sich, analog zum Auto, Power und Effizienz von Gabelstaplern sicher auf den Boden übertragen.

Firmen zum Thema

Die bei ZF Sachs in Schweinfurt eingesetzten Frontstapler sparen mit den Reifen des Typs CS-Easy SC 20 bei hoher Laufleistung auch Energie. Bild: Continental
Die bei ZF Sachs in Schweinfurt eingesetzten Frontstapler sparen mit den Reifen des Typs CS-Easy SC 20 bei hoher Laufleistung auch Energie. Bild: Continental
( Archiv: Vogel Business Media )

ZF Sachs, ein Unternehmensbereich des weltweit tätigen Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen AG, hat am Standort Schweinfurt 300 Frontstapler und 300 Kommissionierfahrzeuge im Einsatz. Diese wurden bereits seit dem Jahr 2000 mit dem Industriereifen des Typs Conti SC 15 von Continental, Hannover, bereift.

Montageprinzip reduziert Umrüstaufwand für Reifen

Allerdings ließ sich durch den Einsatz des neuen SC 20 die Wirtschaftlichkeit weiter steigern. Dies gilt besonders für den ebenso innovativen wie umweltfreundlichen Reifen CS-Easy SC 20, dessen Montageprinzip den Umrüstaufwand auf ein Minimum reduziert.

Bildergalerie

Vollgummireifen eignen sich laut Continental „besonders für harte Einsätze an langsamen Fahrzeugen auf befestigten Böden“. Die stand- und pannensicheren, wartungsfreien Reifen eignen sich unter anderem für Einsätze auf Gabelstaplern, Industrieschleppern oder Schwerlast-Transportfahrzeugen in Logistikzentren, Flug- und Seehäfen sowie in der industriellen Produktion und in Hüttenwerken.

Neuer Reifen bietet 20% höhere Laufleistung

Gegenüber dem SC 15 verfügt der Vollgummireifen des Typs SC 20 über eine bis zu 20% höhere Laufleistung, mindestens 10% mehr Profiltiefe sowie laut Continental „bis zu 30% weniger Rollwiderstand gegenüber dem Wettbewerb, wodurch sich die CO2-Emission eines Gabelstaplers um bis zu 5% reduziert“.

Bei ZF Sachs in Schweinfurt werden die Stapler im Außenbereich und in den Hallen hauptsächlich auf Asphaltböden eingesetzt und heben Lasten von 1 bis 8 t auf bis zu 4 m Höhe; die Transportgeschwindigkeiten liegen zwischen 15 und 23 km/h.

„Im Jahr 2006 hat uns der Außendienst von Continental auf den CS-Easy aufmerksam gemacht“, so Karl-Heinz Feser, Werkstattleiter bei ZF Sachs in Schweinfurt. „Wir haben dann beim Einsatz nicht nur die gute Laufleistung schätzen gelernt; wegen der einfachen Montage gibt es kaum mehr Stillstandszeiten. Mit dem Reifen sind wir auch dank seiner Robustheit und des guten Felgensitzes zufrieden“, betont der Werkstattleiter.

„Die Wirtschaftlichkeit beim Staplereinsatz ist für uns sehr wichtig“, so Feser über die verbesserte Laufleistung. „Gegenüber dem SC 15 erzielen wir mit den Reifen des Typs SC 20 rund 20% mehr Laufleistung. Und mit dem System CS-Easy konnten wir zudem den Montageaufwand und die Standzeiten verringern.“

Höhere Laufleistung, geringere Standzeiten

Denn die Ausführung CS-Easy des Superelasticreifens SC 20 ermöglicht Reifenwechsel erstmals ohne Montagepresse; ebenso sind Felgenpool, Tauschsystem oder Sonderwerkzeuge überflüssig, nur ein speziell entwickelter Adapter ist erforderlich. Zum Reifenwechsel genügen „zwei Hände und ein Drehmomentschlüssel“.

(ID:373469)