Etikettieren

Etiketten in der Förderstrecke drucken

| Redakteur: Bernd Maienschein

Die Integration des Etikettiergeräts in die Förderstrecke der Produktionsanlage eines Spielzeugherstellers war innerhalb von fünf Tagen geschehen.
Die Integration des Etikettiergeräts in die Förderstrecke der Produktionsanlage eines Spielzeugherstellers war innerhalb von fünf Tagen geschehen. (Bild: Geppert-Band)

In der Produktionsanlage eines österreichischen Spielzeugherstellers war nach dem Aufbau einer neuen Verpackungsanlage das Etikettiergerät nicht optimal einsatzfähig. Der Drucker beanspruchte für die vorgesehene Durchlaufgeschwindigkeit mehr Platz als erwartet. Geppert-Band lieferte schnelle Hilfestellung.

Nach den Erfahrungen des Fördersystemeherstellers Geppert-Band kommen solche Planungsfehler bei der Umsetzung von Intralogistikkonzepten häufiger vor, da der Materialfluss nicht immer konkret vorhersehbar ist. Für eine termingerechte Lieferung der Anlage mussten die Projektverantwortlichen nun eine schnelle Lösung finden. Innerhalb von fünf Tagen hat Geppert-Band das Etikettiergerät der Produktionsanlage des österreichischen Spielzeugherstellers in eine umgebaute Förderanlage integriert. Der Abstand vor und hinter dem Etikettendrucker wurde mit zwei Standardförderbändern überbrückt, der Etikettendrucker wurde direkt in das Flachförderband integriert.

Nur 20 % teurer als Standardförderbänder

Bedenken des Kunden wegen verzögerter Lieferung und hoher Kosten konnten rasch beseitigt werden, denn für die Produktion des Standardförderbandes mit Sonderkomponenten benötigte das Unternehmen nur fünf Arbeitstage – nicht viel länger als die Herstellung herkömmlicher Förderbänder beansprucht. Hier ist Geppert-Band eigenen Aussagen zufolge verlässlicher Partner, der Standardförderbänder in individuellen Maßen bereits innerhalb von 24 h und Sonderlösungen mit Standardkomponenten binnen zehn Tagen herstellt.

Da für den Kunden keine Entwicklungskosten entstanden sind, war das Band im Gegensatz zu echten Sonderlösungen relativ preiswert und im Vergleich zu Standardförderbändern nur 20 % teurer.

Kommentare werden geladen....

Wertvolle Kommentare smarter Leser

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Glossar 4.0

Diese 20 Begriffe rund um Industrie 4.0 müssen Sie kennen!

Predictive Maintenance, Retrofit und Digitaler Schatten – wer soll da noch den Überblick behalten? Wir haben 20 wichtige Begriffe zusammengefasst und kurz erklärt. lesen

Intralogistik 4.0: Sensorik und Datennetze

Auf die Details kommt es an: Der digitale Weg zur Intralogistik 4.0

Das MM LOGISTIK-Dossier „Intralogistik 4.0“ beschäftigt sich mit den Details, auf die es bei der Digitalisierung zu achten gilt. Nicht immer kann der Fokus auf den großen Anlagen liegen, denn auch Sensoren und IT-Lösungen spielen eine wichtige Rolle auf dem digitalen Weg zur Intralogistik 4.0. lesen

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist kein Hype - wir sind mittendrin

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Hype schon wieder vorbei oder ist das Thema aktueller denn je zuvor? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34927980 / Fördertechnik)