Suchen

Nachhaltigkeit Forschungsgemeinschaft Intralogistik tritt Blue-Competence-Initiative bei

Redakteur: Claudia Otto

„Für uns ist es selbstverständlich, einer Initiative beizutreten, die das Ziel hat, durch innovative Technologien Lebensqualität verbessernde, Energie und Ressourcen schonende Lösungen maßgeblich voranzubringen“, sagt Wolfgang Albrecht, PSI, Vorsitzender des Vorstandes der Forschungsgemeinschaft Intralogistik/Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL).

Firmen zum Thema

Wolfgang Albrecht (PSI), Vorsitzender des Vorstandes der IFL, sieht den Beitritt als konsequenten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Bild: PSI
Wolfgang Albrecht (PSI), Vorsitzender des Vorstandes der IFL, sieht den Beitritt als konsequenten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Bild: PSI
( Archiv: Vogel Business Media )

Wie jetzt bekannt gegeben wurde, ist die IFL am 23. August 2011 der Initiative „Blue Competence“ des VDMA beigetreten. Gerade die Gemeinschaftsforschung hat laut VDMA die besten Ausgangsbedingungen, Nachhaltigkeitsziele in technische Fragestellungen einzubringen, um bei neuen technischen Lösungen einen sinnvollen Ausgleich ökonomischer, ökologischer und gesellschaftlicher Ziele zu erreichen.

Energie- und Ressourceneffizienz sind zentrale Themen der Intralogistik

„Schon unsere Trendstudie aus 2009 hat eindeutig belegt, dass die treibenden Kräfte für zukunftsorientierte Lösungen in der Intralogistik die Themen Energie-/Ressourceneffizienz und die Frage der Ver- und Entsorgungssicherheit der Menschheit – insbesondere in Mega-Cities – sind“, so Albrecht.

Durch die Verwendung des „Blue-Competence-Alliance-Member“-Logos und durch die Veröffentlichung von abgeschlossenen Forschungsprojekten zu Nachhaltigkeitsthemen dokumentiert die IFL ihre Partnerschaft mit der Initiative.

(ID:383503)