Suchen

Antriebstechnik Frequenzumrichter Movitrac LTE-B ist zuverlässiger Fördertechnikantrieb

Speziell für einfache Applikationen wie die Drehzahlsteuerung von Asynchronmotoren in Materialflusseinrichtungen hat SEW-Eurodrive den Frequenzumrichter Movitrac LTE-B in Schutzart IP66 konzipiert.

Firmen zum Thema

Der Frequenzumrichter Movitrac LTE-B von SEW-Eurodrive kommt in Schutzart IP66 daher.
Der Frequenzumrichter Movitrac LTE-B von SEW-Eurodrive kommt in Schutzart IP66 daher.
(Bild: SEW-Eurodrive)

Das Kunststoffgehäuse des Frequenzumrichters schützt seine Antriebselektronik vor widrigen Umgebungsbedingungen wie Staub und Feuchtigkeit. Werkseitig ist Movitrac LTE-B auf die Getriebemotoren dieses Herstellers abgestimmt. Dadurch kann man die Inbetriebnahme –auch die an Feldbussen – in wenigen Sekunden durchführen, wie es heißt. Die Umrichterbaureihe gibt es in drei Baugrößen im Leistungsbereich von 0,37 bis 7,5 kW.

Anwendung bei mobilen Antrieben aller Bereiche

Optional gibt es diese Frequenzumrichter auch mit eingebautem Netzschalter sowie Wahlschalter und Sollwertpotenziometer zur Einstellung von Drehrichtung und -geschwindigkeit. Mit dieser Variante kann man bei mobilen Anwendungen gänzlich auf einen Schaltschrank verzichten. Das macht Movitrac LTE-B besonders interessant für die Betreiber und Hersteller von mobilen Antriebsapplikationen in allen Bereichen.

(ID:42229434)