Suchen

Nachhaltigkeit Fünf Unternehmen im Finale des Eco Performance Award 2011

Das ist neu beim Eco Performance Award: Bei dem vom DKV Euro Service initiierten Preis, der Vorbilder für Nachhaltigkeit im Transportgewerbe auszeichnet, bleibt jetzt die Spannung bis zur Preisverleihung erhalten. Gleich fünf Unternehmen haben sich mit ihren Konzepten qualifiziert, zwei werden Sieger sein.

Firma zum Thema

Strahlende Sieger und Juroren bei der Preisverleihung des Eco Performance Award 2010. Bild: DKV
Strahlende Sieger und Juroren bei der Preisverleihung des Eco Performance Award 2010. Bild: DKV
( Archiv: Vogel Business Media )

Zum vierten Mal wird der vom DKV Euro Service initiierte und gestiftete Eco Performance Award an herausragende Unternehmen des Straßengüterverkehrs vergeben. Anders als in den Vorjahren gelangen Nominierte in das Finale und erfahren erst zur feierlichen Preisverleihung im Mai, ob sie mit Ihrem Konzept für Nachhaltigkeit die Jury-Mehrheit überzeugen konnten.

Unterschiedliche Ansätze der Eco-Performance werden gewürdigt

„Im Kreis der diesjährigen Nominierten für den Eco Performance Award bleibt es bis zur Preisverleihung offen, wer nun das Rennen machen wird. Bis dahin stellen wir alle Finalisten gleichrangig in den Medien und der Öffentlichkeit vor“, sagt der Vorsitzende der DKV-Geschäftsführung und Initiator der Auszeichnung Alexander Trautmann. Das habe den gravierenden Vorteil, dass auch die unterschiedlichen Ansätze für Eco Performance gewürdigt würden und somit allesamt der Branche als Vorbilder dienen können.

In der Kategorie Großunternehmen können 2011 Emons aus den Niederlanden, Hermes Europe sowie Meyer & Meyer auf den diesjährigen Preis hoffen. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen sind die Speditionen Wildt und Ristelhueber nominiert. Dabei beeindruckten alle diesjährigen Finalisten die fünfköpfige Jury mit sehr detailfreudigen Konzepten.

(ID:372718)