Suchen

Logimat Ganzheitlicher Brandschutz mit „zündenden“ Ideen

Unter dem Motto „Brandschutz neu gedacht“ präsentiert der Anlagenbauer Wagner Group das aktive Brandvermeidungssystem „OxyReduct“ in Kombination mit der Brandfrühesterkennung „TITANUS“.

Firma zum Thema

Die Ansaugrauchmelder der „TITANUS“-Familie detektieren bereits feine Pyrolysepartikel und erkennen Brände in einem sehr frühen Stadium.
Die Ansaugrauchmelder der „TITANUS“-Familie detektieren bereits feine Pyrolysepartikel und erkennen Brände in einem sehr frühen Stadium.
(Bild: Wagner)

Das proaktive System „OxyReduct“ setzt an, bevor sich ein Brand entwickeln kann und schützt so vor brandbedingten Verlusten von Waren und betriebsgefährdenden Unterbrechungen. Dafür wird der Sauerstoffgehalt im zu schützenden Bereich dauerhaft unter die Entzündungsgrenze der dort vorherrschenden Materialien abgesenkt und kontrolliert auf diesem Niveau gehalten. Der zur Sauerstoffreduktion benötigte Stickstoff wird bedarfsgerecht durch einen physikalischen Filterprozess vor Ort aus der Umgebungsluft generiert.

Durch die Verbindung von „OxyReduct“ mit Brandfrühesterkennung bietet Wagner eine ganzheitliche Brandschutzlösungen. Hochsensible „TITANUS“-Ansaugrauchmelder erkennen Brandursachen, die sich aufgrund der Sauerstoffreduzierung nicht mehr zu Bränden ausbreiten können, frühestmöglich. Sie erlauben damit ein frühzeitiges Ergreifen von Gegenmaßnahmen. Die robusten „TITANUS“-Systeme sind in einem Temperaturbereich von -40 bis 60 °C einsetzbar. Über die patentierte Brandmustererkennung „LOGIC-SENS“ kann zwischen Brand- und Täuschungsszenarien unterschieden werden.

Wagner Group GmbH, Halle 7, Stand D11

(ID:45085844)