Suchen

Logistik-Events Gefahrstoff-Expertenwissen geht auf Reise

Die Veranstaltungsreihe „Denios Gefahrstofftage 2016“ vermittelt Teilnehmern ein wichtiges Wissens-Update rund um die komplexen Themen Umweltschutz und Sicherheit. Vier Veranstaltungsorte garantieren den Blick über den Tellerrand hinaus.

Firmen zum Thema

Denios vermittelt in diesem Jahr Expertenwissen zu den Themen vorbeugender Brandschutz, Umweltschadens- und -haftungsgesetz sowie Lagerung und Management von Gefahrstoffen.
Denios vermittelt in diesem Jahr Expertenwissen zu den Themen vorbeugender Brandschutz, Umweltschadens- und -haftungsgesetz sowie Lagerung und Management von Gefahrstoffen.
(Bild: Denios )

Bei den Gefahrstofftagen 2016 geht das Denios-Expertenwissen sprichwörtlich auf Tour. Als Seminarorte fungieren in jedem Jahr ganz besondere Örtlichkeiten, die oftmals schon allein einen Besuch wert sind. In diesem Jahr beginnt die Veranstaltungsreihe am 13. September 2016 am Denios-Unternehmenssitz in Bad Oeynhausen, ein Betriebsrundgang wird Einblicke in die Produktion geben. Weiter geht es am 27. September 2016 in Stuttgart. Die Mercedes Benz Arena des Bundesligisten VfB Stuttgart ist an diesem Tag Austragungsort der Denios-Veranstaltung und Anschauungsobjekt zugleich. Zwei Tage später, am 29. September 2016, ziehen die Veranstalter in das Schweriner Schloss weiter. Auch dort rundet eine Führung durch das historische Bauwerk mit Landtag und Kuppelbesichtigung die Veranstaltung ab. Abschluss und heimliches Highlight der Gefahrstofftage 2016 ist das Seminar bei der Porsche AG in Leipzig. Dort steht ein Rundgang durch die Fertigungshallen auf dem Programm – sicherlich eine ganz besondere Erfahrung.

Theorie und Praxis gehen Hand in Hand

Die Seminarinhalte orientieren sich am beruflichen Alltag der Teilnehmer. In diesem Jahr werden die Schwerpunkte auf vorbeugendem Brandschutz, dem Umweltschadens- und -haftungsgesetz sowie auf den Denios-Kernkompetenzen Gefahrstofflagerung und -management liegen. Dazu gehören natürlich auch Neuerungen in begleitender Gesetzgebung, internationalen Verordnungen oder technischen Regeln. Vermitteln werden diese Themen die Denios-Spezialisten Tobias Authmann und Marc Eder. Als zusätzliche Experten konnten Martina Wunderlich (AON Global Risk Consulting) und Paul Benz (Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz) gewonnen werden.

Theorie und Praxis gehen bei den Denios-Gefahrstofftagen Hand in Hand. Beim Gefahrstoffparcours können alle Teilnehmer das Erlernte direkt in der Praxis testen. Wie Denios mitteilt, sind bei einigen Veranstaltungen noch Plätze frei. Schnell Entschlossenen ist die Zwei-für-Eins-Aktion für das Seminar in Schwerin empfohlen: Zwei Personen nehmen teil, nur eine bezahlt die Gebühr. Interessierte werden sich direkt an den Veranstaltungsmanager Tim Frischholz unter Tel. (0 57 31) 7 53-2 66 oder schicken eine E-Mail.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44096730)

Über den Autor