ERP

Generalunternehmer entscheidet sich für Proalpha

| Redakteur: Claudia Otto

Mit dem ERP-System können Prozesse abteilungs- und sogar unternehmensübergreifend realisiert werden.
Bildergalerie: 2 Bilder
Mit dem ERP-System können Prozesse abteilungs- und sogar unternehmensübergreifend realisiert werden. (Bild: MFI)

Der Intralogistikspezialist MFI, Benningen, hat sich für die Einführung des vollständig integrierten ERP-Systems Proalpha entschieden. Bei dem Generalunternehmer, der komplexe Intralogistik-Dienstleistungen anbietet, sollen zunächst 32 Anwender mit der neuen Komplettlösung arbeiten, wie der ERP-Spezialist Proalpha mitteilt.

Mit dem System werden zum Projektstart die Module Vertrieb, Materialwirtschaft, Produktion, Service, Projektmanagement, Dokumentenmanagement (DMS), Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung eingeführt. Neben den 32 Anwendern sollen künftig weitere 14 Anwender über die CAD-Online-Kopplung CA-Link mit dem System arbeiten.

Tiefe Integration des ERP-Systems überzeugt

Ein entscheidender Faktor für die Auswahl der ERP-Komplettlösung Proalpha sei der hohe Integrationsgrad des Systems gewesen. Insbesondere im Hinblick auf das Projektmanagement, welchem bei der MFI AG eine bedeutende Rolle zukommt, konnte das System mit der tiefen Integration überzeugen. "Mit dem Projektmanagement von Proalpha lassen sich große Intralogistik-Projekte, wie sie bei uns regelmäßig anstehen, perfekt abwickeln. So können die Prozesse abteilungs- und sogar unternehmensübergreifend realisiert und Verantwortlichkeiten ganz einfach definiert werden", ist MFI-Vorstand Axel Rössle überzeugt.

Aber auch die CAD-Online-Integration Proalpha CA-Link war einer der entscheidenden Gründe für die Auswahl der ERP-Systems. "Zukünftig werden die Konstruktionspläne, die im CAD-System erstellt werden, für alle Projektbeteiligten direkt im DMS (Dokumentenmanagement-System) des ERP-Systems verfügbar sein", fasst Axel Rössle die Vorteile der integrierten Komplettlösung zusammen. Damit entfallen zukünftig die wöchentlichen Meetings, in denen man sich bisher traf, um die Projektpläne zu sichten.

ERP-Prozesse laufen zeitlich aufeinander abgestimmt ab

Mit der Einführung des Proalpha Workflows soll weiteres Rationalisierungspotenzial entstehen, indem Prozesse nicht nur integriert, sondern auch automatisiert und zeitlich aufeinander abgestimmt ablaufen. Nach einem einjährigen Auswahlprozess fiel die Entscheidung einstimmig zugunsten von Proalpha aus. "Wir haben uns mehrere ERP-Systeme angeschaut. Insgesamt konnte Proalpha unsere komplexen Anforderungen einfach am besten abdecken und ist damit der perfekte Partner für uns", so Rössle.

Die MFI AG bietet ein breites Leistungsspektrum in den Bereichen Materialfluss- und Leitrechnersysteme, Förder- und Lagertechnik sowie innovative Steuerungssysteme. Neben dem Hauptsitz im schwäbischen Benningen befinden sich weitere Unternehmensstandorte in Ludwigsburg, Neubrandenburg, Arnstadt, Dresden und Hildesheim. Das 1965 gegründete Unternehmen beschäftigt heute mehr als 130 Mitarbeiter.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35906530 / Management)