Management

Generationenwechsel an der Unternehmensspitze von LIS

| Redakteur: Sebastian Hofmann

LIS-Firmengründer Hilmar Wagner hat seine stimmberechtigten Unternehmensanteile auf seinen Sohn Magnus Wagner übertragen.
LIS-Firmengründer Hilmar Wagner hat seine stimmberechtigten Unternehmensanteile auf seinen Sohn Magnus Wagner übertragen. (Bild: LIS / Sputnik)

Hilmar Wagner, Gründer der Logistische Informationssysteme AG (LIS) hat seine stimmberechtigten Unternehmensanteile auf seinen Sohn Magnus Wagner übertragen. Dies soll der erste Schritt in Richtung eines Generationenwechsels im Unternehmen sein.

Vorstandsvorsitzender, Gründer und Mehrheitsaktionär von LIS, Hilmar Wagner, hat mit 64 Jahren seine stimmberechtigten Unternehmensanteile auf seinen Sohn Magnus Wagner übertragen. Der nächste Schritt zum Generationenwechsel innerhalb des Unternehmens soll nun im April 2019 erfolgen. Hilmar Wagner will dann in den Aufsichtsrat wechseln und die Verantwortung für das operative Geschäft abgeben.

Auto-ID-Sektor will die digitale Zukunft prägen

Sensorik

Auto-ID-Sektor will die digitale Zukunft prägen

07.11.17 - Der Industrieverband AIM hat seine Mitgliedsbetriebe zu ihrer Sicht auf die aktuelle Marktentwicklung im Auto-ID-Sektor befragt. Das Ergebnis: Die Branche erlebt einen Aufschwung und will eine Führungsrolle bei der Digitalisierung einnehmen. lesen

„Beständigkeit und Kontinuität sind Grundpfeiler unserer Firmenphilosophie“,sagt der Unternehmensgründer. „Darauf fußen nicht nur unsere Kundenbeziehungen, sondern auch das Verhältnis zu unseren Mitarbeitern.“ Der geplante Vorstandswechsel und die Reorganisation der Eigentümerstruktur seien insofern wichtige Signale für beide Seiten: Die LIS bleibe sich treu und mit heute mehr als 100 Mitarbeitern und Niederlassungen in drei Ländern der Logistik ein zuverlässiger Partner.

Jüngere Geschäftsführung soll digitalen Wandel meistern

„Mit dem Generationenwechsel zielen wir auf eine Verjüngung der Geschäftsführung, auf den Erhalt unserer Innovationskraft und damit letztlich auf die Wahrung eines rentablen Geschäftsbetriebs“, sagt Hilmar Wagner. Erforderlich sei dies gerade mit Blick auf bevorstehende Herausforderungen wie dem digitalen Wandel. Dieser werde auch die Arbeitswelt erfassen und erhebliche Veränderungen zur Folge haben. „Die Gestaltung dieses Prozesses ist Aufgabe der nächsten Generation“, fasst Hilmar Wagner zusammen.

Hier gibt's weitere Beiträge zur LIS!

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche 8 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Verteilt dezentrale Netzwerke

So revolutioniert Blockchain die Logistik

Bei Logistikern herrscht in Sachen Blockchains noch Unsicherheit. Hier erfahren Sie, wie die Technologie funktioniert und welche Einsatzmöglichkeiten es für sie im Supply Chain Management gibt! lesen

Absatzprognosen

Präzise Supply-Chain-Planung im Lebensmittelhandel

Promotions, etwa Preisnachlässe oder Werbeanzeigen, haben oft deutliche Auswirkungen auf den Absatz von Produkten. Hier erfahren Sie, wie Sie die Sekundäreffekte einer Kampagne effizient ermitteln! lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44991520 / Management)