Logistikdienstleister Geodis Wilson mit neuem COO

Mit sofortiger Wirkung hat Geodis Wilson, das Speditionsgeschäft der französischen Geodis-Gruppe mit rund 7400 Beschäftigten in 50 Ländern, Eric Martin-Neuville zum neuen Chief Operating Officer (COO) ernannt. Gleichzeitig ist Martin-Neuville auch Freight Board Member von Geodis Wilson. Er ist Nachfolger von Fernando Gea.

Anbieter zum Thema

Hat Fernando Gea als COO bei Geodis Wilson abgelöst: Eric Martin-Neuville.
Hat Fernando Gea als COO bei Geodis Wilson abgelöst: Eric Martin-Neuville.
(Bild: Geodis Wilson)

Zur Geodis-Gruppe kam Eric Martin-Neuville im Jahr 1985, wo er in seiner Funktion als Managing Director viele Jahre Geodis Wilson France leitete. Für die Unternehmensgruppe war er zudem in der asiatisch-pazifischen Region tätig. Bevor er im Juli 2011 die Position des Deputy COO übernahm, arbeitete Martin-Neuville als Consultant im Rahmen der Implementierung des globalen Geodis Wilson Next-Gen-Projektes. Next-Gen ist das neue Transport-Management-System von Geodis Wilson mit einem Investitionsvolumen von rund 20 Mio. Euro.

Operational Excellence zentraler Strategiebestandteil

„Die Kombination der Next-Gen-Implementierung mit der kontinuierlichen Optimierung unserer Logistikdienstleistungen ermöglicht es uns, unsere globalen Wachstumsziele zu erreichen“, kommentiert Eric Martin-Neuville. „Es ist sehr spannend, diese Position in einer Zeit zu übernehmen, in der Operational Excellence zu einem zentralen Bestandteil des Geodis-Wilson-Strategieplans geworden ist.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:37399960)