Suchen

Fuhrparkkosten Getriebeöl spart mehr als 2000 Euro pro Service-Intervall

| Redakteur: Claudia Otto

Allein durch den Umstieg von mineralölbasischen Motorenölen auf moderne Leichtlauföle liegt das Einsparpotenzial durch einen reduzierten Kraftstoffverbrauch bei 1356 Euro pro Lkw jährlich (130000 km Laufleistung; Verbrauch: 35 l pro 100 km bei einem durchschnittlichen Dieselpreis von 1,20 Euro). Zu diesem Ergebnis ist die Duale Hochschule Lörrach gekommen.

Firma zum Thema

Durch den Einsatz des Getriebeöls Castrol Syntrans Max 75W-80 sinkt der Kraftstoffverbrauch um bis zu 1% im Vergleich zu einem mineralölbasischen Getriebeöl. Bild: Castrol
Durch den Einsatz des Getriebeöls Castrol Syntrans Max 75W-80 sinkt der Kraftstoffverbrauch um bis zu 1% im Vergleich zu einem mineralölbasischen Getriebeöl. Bild: Castrol
( Archiv: Vogel Business Media )

Darüber hinaus wirken sich auch Getriebeöle auf den Kraftstoffverbrauch aus. So haben Untersuchungen des Getriebeherstellers ZF ergeben, dass durch den Einsatz des voll-synthetischen Getriebeöls Castrol Syntrans Max 75W-80 der Verbrauch um bis zu 1% im Vergleich zu einem mineralölbasischen Getriebeöl sinkt.

Bei einer Laufleistung von 540000 km, wie ihn manche Fahrzeughersteller pro Ölwechselintervall vorsehen, steigt das Sparpotenzial durch den niedrigeren Kraftstoffverbrauch auf 2184 Euro pro Fahrzeug, wie Castrol angibt. Das entspreche einer jährlichen Ersparnis von rund 546 Euro (130000 km Laufleistung; Verbrauch: 35 l pro 100 km bei einem durchschnittlichen Dieselpreis von 1,20 Euro).

Leichtlauf-Getriebeöl spart zusätzlich durch lange Ölwechselintervalle

Wie der Anbieter angibt spielt das voll-synthetische Getriebeöl seine Vorteile gegenüber Vergleichsprodukten auf Mineralölbasis auch bei den reinen Ölwechselkosten aus: Die zunächst höheren Kosten für das voll-synthetische Castrol Öl werden durch lange Wechselintervalle schnell kompensiert.

Unter dem Strich bleibe sogar eine Ersparnis, denn durch seinen Langzeitschutz müsse Castrol Syntrans Max sechs Mal seltener getauscht werden als ein normales Vergleichsprodukt.

Die hohe Alterungs- und Temperaturstabilität des Getriebeöls sorge außerdem für optimalen Schaltkomfort selbst bei hohen Laufleistungen und bei unterschiedlichsten Fahrbedingungen – sowohl bei Schalt- als auch bei automatisierten Schaltgetrieben. Durch seine optimale Fließfähigkeit sinke der Verschleiß selbst bei vielen Kaltstarts auf ein Minimum – auch bei niedrigsten Temperaturen.

Leichtlauf-Getriebeöle bieten gutes Einsparpotenzial und schonen die Umwelt

„Getriebeöle sind ein gutes Beispiel dafür, dass es sich lohnt, auch die kleineren Posten die Fuhrparkkosten genau unter die Lupe zu nehmen. Dass ganz nebenbei auch die Emissionen gesenkt und die Umwelt entlastet werden, ist ein schöner Nebeneffekt“, sagt Ulrich Kloss, Marketingleiter für das Lkw-Geschäft bei Castrol.

Castrol Syntrans Max 75W-80 wurde laut Anbieter speziell für Lkw, Busse und Transporter entwickelt, die die Freigabeklasse API GL-4 benötigen (weitere Freigaben: MAN 341 Typ Z5 und ZF TE-ML 02E, 16P).

(ID:330453)