Fertigstellung des automatischen Hochregallager für die grösste Milchpulver- und Babynahrungs-Produktionsstätte der Schweiz

18.01.2019

Die grössten Milchpulver- und Babynahrungs-Produktionsstätten der Schweiz stehen in Hochdorf und in Sulgen. Hier verarbeitet die HOCHDORF Swiss Nutrition AG bis zu 1.5 Millionen Kilogramm Frischmilch und Molke pro Tag. Die HOCHDORF-Gruppe beschäftigt rund 680 Mitarbeitende und

Die grössten Milchpulver- und Babynahrungs-Produktionsstätten der Schweiz stehen in Hochdorf und in Sulgen. Hier verarbeitet die HOCHDORF Swiss Nutrition AG bis zu 1.5 Millionen Kilogramm Frischmilch und Molke pro Tag. Die HOCHDORF-Gruppe beschäftigt rund 680 Mitarbeitende und verkauft seine Produkte weltweit in über 90 Länder.

Um die Produktionskapazitäten sicherzustellen plante die Bauherrschaft im 2015 ein vollautomatisches Hochregallager, in dem sämtliche Materialien vorwiegend für das Werk Sulgen bewirtschaftet werden sollen. In einem ersten Schritt wurde die Gilgen Logistics AG mit dem Planungsauftrag für das neue Lager betraut. Dieser beinhaltete die Planung des Stahlbaus, Dach und Wand, sowie das Layout der gesamten Logistikanlage. In 2-ten Schritt wurde Gilgen als Generalunternehmer für dieses schlüsselfertige, automatisierte Hochregallager mit der gesamten SPS-Steuerung, Lagerverwaltungssystem, Visualisierung, sowie der LKW-Andockstationen beauftragt.

Der Aufbau von Dach und Fassade wurden für einen Betrieb unter sauerstoffreduzierter Umgebung ausgelegt. Der Integraltest musste mit Rauchentwicklung stattfinden, damit optisch festgestellt werden kann, wo genau der Austritt allenfalls stattfindet und sich die undichten Stellen befinden. Das vollautomatische Hochregallager beinhaltet vier Regalbediengeräte mit Doppel-Lastaufnahmemittel für die doppeltiefe Ein- / Auslagerung und hat Platz für über 9‘900 Palettenstellplätze. Die Masten haben eine Höhe von 30 m und das Lastaufnahmemittel hat eine Tragfähigkeit von 3'000 kg.

Um den Luftaustausch zwischen der Umgebung und dem inertisierten Bereich des Hochregallagers zu reduzieren, wurden zwei Schleusen mit Schnelllauftoren installiert. Das Lagerverwaltungssystem verwaltet die über 800 Artikel im Hochregallager und die verschiedenen Förderbereiche und wurde in die IT-Infrastruktur von HOCHDORF eingebunden.