Suchen

Logistikimmobilien Goodman will vom E-Retailing profitieren

Redakteur: Robert Weber

Der Online-Shopping-Boom verspricht auch für Logistikimmobilienentwickler gute Geschäfte. Eine Studie von Goodman weckt Begehrlichkeiten in der Branche. Denn dank des weltweiten Wachstums sind Lager und Distributionszentren gefragter denn je. Die Logistik entscheidet mit über den Unternehmenserfolg.

Firmen zum Thema

Spuren der Vergangenheit: Immer mehr Menschen ordern im Netz. Der virtuelle Einkaufswagen ersetzen die Metallversion. Auch die Logistikimmobilienentwickler profitieren.
Spuren der Vergangenheit: Immer mehr Menschen ordern im Netz. Der virtuelle Einkaufswagen ersetzen die Metallversion. Auch die Logistikimmobilienentwickler profitieren.
(Bild: Aeggy unter CC-Lizenz, wikipedia.de)

Vor allem in den Schwellenländern wächst das Onlinegeschäft rasant. Bis zu 75 % Wachstum pro Jahr, prognostizieren Branchenkenner für das Reich der Mitte. China ist allerdings noch ein Entwicklungsland in Sachen Logistik im E-Retailingmarkt.

Die Logistikkosten in China belaufen sich auf mehr als 20 % des BIP, mehr als doppelt so viel wie in Europa, und außerhalb der wichtigsten Städte ist das Logistikangebot quasi nicht existent. Dies hat dazu geführt, dass Online-Händler ein weit größeres Netz aus Einrichtungen entwickeln und darauf abzielen näher am Kunden zu sein, heißt es in der Einschätzung von Goodman.

16 % Wachstum im Europa

Unter den entwickelten Märkten sind die USA derzeit der größte E-Retailing-Markt der Welt, auf dem 170 Mio. Nutzer durchschnittlich 1000 US-Dollar pro Jahr ausgeben. Laut Forrester Research wird dieser Markt bis 2015 auf rund 279 Mrd. US-Dollar anwachsen. Ähnlich sieht es in Europa mit einem Wachstum von circa 16 % jährlich aus. Dort wird der Markt auf einen Wert von über 184 Mrd. US-Dollar bis 2015 geschätzt.

(ID:35265050)