Krantechnik Großauftrag aus dem Reich der Mitte

Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Im Auftrag des chinesischen Kranbauers Chongqing Crane Works (CQ-Crane) hat Stahl Cranesystems 120 Hebezeuge für insgesamt 86 Krane an einen Hersteller von CNC-Maschinen im Verwaltungsgebiet Chongqing geliefert.

Anbieter zum Thema

Die Krananlagen von CQ-Crane entsprechen europäischem Standard und arbeiten mit Krantechnik von Stahl Cranesystems.
Die Krananlagen von CQ-Crane entsprechen europäischem Standard und arbeiten mit Krantechnik von Stahl Cranesystems.
(Bild: Stahl Cranesystems)

Im Westen Chinas rund um die Metropolen Chongqing und Chengdu boomt die Wirtschaft. Im Verwaltungsgebiet von Chongqing, rund um den Zusammenfluss von Jialing und Jangtse, leben 32 Mio. Menschen auf einer Fläche von der Größe Österreichs. Im Zentrum der Region entstehen zur Zeit Wohnungen und Einkaufszentren, zahlreiche Firmen müssen von ihren Standorten im Inneren Chongqings in die Randgebiete umziehen. Das betraf auch den größten chinesischen Hersteller von CNC-Werkzeugmaschinen. Ende 2012 erhielt Stahl Cranesystems den Auftrag von Chongqing Crane Works (CQ-Crane), einem ortsansässigen Kranbauer, 120 Hebezeuge für insgesamt 86 Krane zu liefern. Im Bereich von Standardhebezeugen ist dies der bislang größte Auftrag für Stahl Cranesystems in China.

Bedeutung für die ganze Region

Auch für die Region Chongqing stellt die Fabrik einen Meilenstein dar. Der Industrie-Neubau ist das erste Projekt dieser Größenordnung, bei dem Krananlagen nach westlichem Standard eingesetzt werden. Die große Bedeutung des Auftrags wurde durch die Anwesenheit eines hohen politischen Beamten der Stadtverwaltung während der Vergabeverhandlungen unterstrichen. Mehrere chinesische und internationale Kranbauer hatten sich nach Informationen von Stahl Cranesystems um den Großauftrag des staatlichen Maschinenbau-Unternehmens beworben, das als größter Hersteller von Zahnrad-Produktionsmaschinen gilt, in China einen Marktanteil von 60 % hat und in fast 50 Länder exportiert.

Bildergalerie

Mitarbeiter ständig vor Ort

„Entscheidend war am Ende nicht nur der Preis, sondern der große Mehrwert, den wir dem Unternehmen durch ausgereifte Produkte und professionellen technischen Support bieten konnten“, sagt Jürgen Klemke, Geschäftsführer der Stahl Cranesystems Tochtergesellschaft in Shanghai. Um den reibungslosen Ablauf und eine enge Zusammenarbeit mit allen Partnern zu sichern, war ein Mitarbeiter von Stahl Cranesystems ständig vor Ort. Experten aus den Bereichen Vertrieb, Mechanik und Elektrik unterstützten das Team von CQ-Crane bei technischen Fragen und halfen, den Auftrag auf westlichem Qualitätsniveau abzuwickeln.

Das Maschinenbau-Unternehmen nutzte die Verlegung seines Produktionsstandortes auf ein neues, 1,7 km² großes Areal westlich von Chongqing dazu, die Krantechnik auf den neuesten Stand zu bringen. Wo bislang veraltete, chinesische Krananlagen immer öfter für Produktionsausfälle sorgten, setzt das Unternehmen nun auf deutsche Spitzenprodukte. Auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden wurden sämtliche Hebezeuge in Deutschland gefertigt und von dort importiert. 15 Seilzüge des Typs AS 7 sowie 105 Seilzüge der SH-Serie sind inzwischen im Einsatz. Bei 35 Kranbrücken werden Kombinationen aus Seilzügen mit höherer Tragfähigkeit und Hilfshubwerken mit schneller Hubgeschwindigkeit auf Zweischienenfahrwerken eingesetzt. Der Kran mit der größten Tragfähigkeit verfügt über einen 75-t- und einen 20-t-Seilzug.

Bildergalerie

Interkulturelles Team

Installation und Inbetriebnahme erfolgten in drei Stufen. „Dank der guten Vorbereitung vor Ort und des Projektmanagements in Shanghai und Künzelsau klappte alles reibungslos. Es zeigten sich wieder die Vorteile eines sehr gut zusammenarbeitenden, internationalen und interkulturellen Teams von Projektmanagern“, so Klemke nach Abschluss des Projektes. „CQ-Crane hat alle 86 Krananlagen termingerecht bis Ende 2014 ausgeliefert und fehlerfrei in Betrieb genommen. Möglich war das unter anderem durch die hervorragende Arbeit unseres Mitarbeiters in Chongqing, der CQ-Crane in allen Belangen unterstützt hat“, erklärt Klemke weiter und freut sich bereits über mehrere Folgeaufträge.

Neun Tochtergesellschaften weltweit

Stahl Cranesystems vertreibt seine Hebezeuge und Krankomponenten über ein weltweites Netz aus zertifizierten Kranbaupartnern. Der chinesische Markt wird von der Tochtergesellschaft in Shanghai betreut – einer von neun Tochtergesellschaften weltweit. Das 22-köpfige Team in Shanghai arbeitet zur Zeit mit mehreren Kranbaupartnern im Osten des Landes zusammen. Bedingt durch die großen Entfernungen und die damit verbundenen Transportkosten sind die Partner hauptsächlich regional rund um ihre Standorte tätig.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43250858)