Leitern Günzburger Steigtechnik gehört zu „Bayerns Best 50“

Redakteur: Jürgen Schreier

Top-Auszeichnung für die Günzburger Steigtechnik: Der bayerische Hersteller von Leitern, Roll- und Klappgerüsten sowie Podesten zählt zu den besten Unternehmen im Freistaat und wurde jetzt vom bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie mit dem Titel „Bayerns Best 50“ ausgezeichnet.

Anbieter zum Thema

Die Günzburger Steigtechnik zählt zu Bayerns Best 50. Das Bild von der Preisverleihung im Kaisersaal der Münchner Residenz zeigt Ruth und Ferdinand Munk gemeinsam mit Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (Mitte) und Jurymitglied Prof. Dr. Thomas Edenhofer (links).
Die Günzburger Steigtechnik zählt zu Bayerns Best 50. Das Bild von der Preisverleihung im Kaisersaal der Münchner Residenz zeigt Ruth und Ferdinand Munk gemeinsam mit Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (Mitte) und Jurymitglied Prof. Dr. Thomas Edenhofer (links).
(Bild: StMWi)

„Es ist mir ein wichtiges Anliegen, Ihr Unternehmen als ein positives Beispiel erfolgreichen und verantwortungsbewussten Unternehmertums auszuzeichnen“, sagte Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, als sie das Unternehmerehepaar Ferdinand und Ruth Munk, im Kaisersaal der Residenz in München ehrte. „Sie zählen zu den Wachstumsmotoren des Freistaats und sind die bayerischen Vertreter in der Champions League des Mittelstands“, lobte Aigner bei der Auszeichnung.

Die „Leiter fürs Leben“ richtet sich an Endverbraucher Profis im Handwerk

Gerade die hohe Innovationskraft der Günzburger Steigtechnik hatte die Juroren des Wettbewerbs, die Baker Tilly Roelfs AG, stark beeindruckt. In den vergangenen Jahren hat die Günzburger Steigtechnik immer wieder mit Neu- und Weiterentwicklungen im Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit für Aufsehen gesorgt.

Mit seiner ergonomischen Griffzone „Ergo-Pad“ für Stufenleitern und der „Roll-Bar“-Traverse zum rückenschonenden Transport von Sprossenleitern sei es dem Unternehmen beispielsweise gelungen, Ergonomie in die Steigtechnik zu implementieren. Mit der 2013 Jahr vorgestellten rutschhemmenden Trittauflage „Clip-Step R13“ hat die Günzburger Steigtechnik zudem die Sicherheitsstandards im Umgang mit Steigtechnik in sensiblen R13-Arbeitsumgebungen neu definiert, also dort, wo in Bereichen mit nassen oder ölverschmierten Untergründen ein besonders sicherer Stand nötig ist.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Derzeit läuft die flächendeckende Markteinführung der neuen Stufenstehleiter ML, die im Fachhandel bereits als „Leiter fürs Leben“ betitelt wird und sich an Endverbraucher genauso wie an Profis im Handwerk richtet.

„Unser Anliegen ist es, unseren Kunden stets einen Mehrwert in Bezug auf Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit zu bieten. Umso mehr freut es mich, dass dieses hohe Engagement unseres Kompetenzteams nun erneut öffentlich gewürdigt wird. Ich bin sehr stolz auf meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagte Ferdinand Munk nach der Preisübergabe in München.

Unternehmen wurde bereits mehrfach für seine hohe Innovationskraft geehrt

Für Munk und die Günzburger Steigtechnik ist die Liste der Auszeichnungen mit dem Preis „Bayerns Best 50“ einmal mehr angewachsen. In der Vergangenheit wurde das Unternehmen bereits mehrfach für seine hohe Innovationskraft geehrt, unter anderem mit dem Großen Preis des Mittelstandes und dem Bayerischen Mittelstandspreis.

Dass sich die Günzburger Steigtechnik nicht auf den Lorbeeren ausruht, beweist auch die Serie an Spitzenplatzierungen bei der jährlichen Wahl des Partners des Produktionsverbindungshandels: Hier ist die Günzburger Steigtechnik in der Kategorie Betriebsausstattung seit zwölf Jahren stets unter den Top 3 gelistet.

Mit der Auszeichnung „Bayerns Best 50“ würdigt das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Technologie, Energie und Technologie auch das klare Bekenntnis der Günzburger Steigtechnik zum Wirtschaftsstandort Günzburg und die große Energie, die das Unternehmen in die Aus- und Weiterbildung der eigenen Fachleute steckt.

Firmengelände um einen Campus erweitert

Derzeit erweitert die Günzburger Steigtechnik das Firmengelände um das so genannte Campus, ein firmeneigenes Seminargebäude für die Aus- und Fortbildung der 250 Beschäftigten. Auch externe Schulungsveranstaltungen wie zum Beispiel den Steigleiter-Werktag oder die Seminare „Ausbildung für befähigte Personen für Leitern und Tritte, Klein- und Fahrgerüste“ nimmt das Unternehmen künftig im neuen Campus vor. In den vergangenen Jahren hat die Günzburger Steigtechnik mehrere Millionen Euro am Wirtschaftsstandort Günzburg investiert.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42913024)