Suchen

Hochregallager Gummibärchen brauchen neues Logistikzentrum

| Redakteur: Robert Weber

Haribo will ein neues automatisches Hochregallager bauen. Geplant sind 11.400 Palettenstellplätze. Im Gespräch sind nach einem Pressebericht vier Gemeinden im Umkreis des Firmensitzes Bonn. Ob Swisslog wieder die Intralogistik liefert, ist offen.

Firmen zum Thema

Schweizer Ingenieurskunst: Swisslog verantwortet beim Solinger Hochregallager von Haribo die Intralogistik. Ob die Schweizer auch bei dem neuen Projekt zum Zuge kommen, ist nicht bekannt. (Bild: Swisslog)
Schweizer Ingenieurskunst: Swisslog verantwortet beim Solinger Hochregallager von Haribo die Intralogistik. Ob die Schweizer auch bei dem neuen Projekt zum Zuge kommen, ist nicht bekannt. (Bild: Swisslog)

Der „Bonner General Anzeiger“ berichtet, dass der Süßwarenproduzent ein Grundstück mit etwa 30 ha sucht. Ein Unternehmenssprecher bestätigte die Planungen für ein neues Hochregallager für Colorado, Gummibärchen und andere Haribo-Produkte.

In Bonn geht die Sorge um, dass auch die Produktion abwandern könnte. „Eine Verlagerung der Produktion hat damit nichts zu tun“, zitiert die Zeitung einen Haribo-Sprecher, der aber einräumt, dass es zu einem späteren Zeitpunkt durchaus zu einer Verlagerung aus Bonn an den neuen Standort kommen könnte, schreibt das Blatt.

Helikopter muss starten und landen können

Der Süßwarenkonzern hat genaue Vorstellungen, wie ein Grundstück aussehen soll. Autobahn und Bundesstraßen dürfen nur 5 km entfernt sein, es muss frei von Altlasten sein und ein Hubschrauber muss starten und landen können, schreibt die Lokalzeitung, denn Hans Riegel, Seniorchef des Unternehmens, reist gerne mit dem eigenen Helikopter.

Mitte 2012 will Haribo das Grundstück kaufen. In 2014 wollen die Rheinländer einziehen, zitiert die Lokalpresse aus nicht näher genannten Unterlagen. Ob Swisslog wieder die Intralogistik liefert, ist offen. Auf Nachfrage von MM Logistik bei Swisslog hieß es, man wolle dieses nicht kommentieren. Haribo vertraute sein Solinger Hochregallager bereits den Schweizer Intralogistikern an.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 31793300)