Suchen

Transport Logistic/Cemat Hand in Hand mit neuem Konzept

Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Bei einer Pressekonferenz im Rahmen des Deutschen Logistik-Kongress in Berlin haben sich die Verantwortlichen von Deutscher Messe und Messe München zur Zukunft und weiteren Zusammenarbeit der Messen Cemat und Transport Logistic geäußert.

Firmen zum Thema

(Bild: Hofmann)

Stefan Rummel, der am 1. Januar 2015 zum Geschäftsführer der Messe München berufen wird, gab einen Überblick zum derzeitigen Stand der Vorbereitungen der Transport Logistic (5. bis 8. Mai 2015 in München). Derzeit geht die Messe München von mehr als 2000 Ausstellern und über 53.000 Besuchern aus. Die wichtigste Änderung im Vergleich zur letzten Veranstaltung wird die dezentrale Positionierung der „Cemat@Transport Logistic“ sein. Damit gehen die Messen auf die Forderung der Aussteller ein, wie die Veranstalter erklären. „Wir haben im vergangenen Jahr sehr viele Gespräche mit unseren Kunden geführt und sind aufgrund der zur „Cemat@Transport Logistic 2013“ gemachten Erfahrungen gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass wir den Bereich Intralogistik künftig dezentral in die Hallen der Transport Logistic integrieren werden“, sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe. „Die Platzierung in den besucherstarken Hallen für Dienstleistungen, Logistik und Systeme des Güterverkehrs bietet den Intralogistik-Ausstellern deutlich mehr Kontaktmöglichkeiten mit neuen Zielgruppen. Die enge Verknüpfung zwischen Logistik und Intralogistik schafft maximale Synergieeffekte.“

Ausführliches Rahmenprogramm

Außerdem wird der Bereich Intralogistik auch Teil des Rahmenprogramms sein. Dieses wird unter anderem von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) organisiert, die sich beispielsweise den Themen E-Commerce und Multi-Channel-Logistik widmen will. Weitere Inhalte der Veranstaltung werden Big Data, 3D-Druck und Industrie 4.0 sein. Daneben werden die Mari-Log, die Internationale Konferenz für maritime Logistik, und die Air Cargo Europe, 7. Internationale Konferenz für die weltweite Luftfrachtindustrie, wieder im Rahmen der Messe ausgerichtet.

Ausblick auf die Cemat 2016

Gruchow gab außerdem einen Ausblick auf die Cemat 2016 (31. Mai bis 3. Juni in Hannover). Diese wurde in Absprache mit den Ausstellern aufgrund des Wechsels in den Zwei-Jahres-Rhythmus um einen Tag gekürzt. Bereits jetzt sind 50 % der Ausstellungsfläche gebucht, wie Gruchow betonte. Ein neues Preissystem, das sowohl die Standform als auch dessen Lage in der Halle berücksichtigt, soll den Ausstellern noch weiter entgegenkommen. Abschließend äußerte sich der Vorstand der Deutschen Messe zu einer möglichen erneuten Ausrichtung der Cemat im Rahmen der Hannover Messe. Diese schloss er nicht kategorisch aus, gab aber zu bedenken, dass die Cemat in diesem Fall ihr Alleinstellungsmerkmal verlieren würde.

Special zur Transport Logistic 2015

In eigener Sache: 2015 werden „MM Logistik“ und „MM Maschinenmarkt“ erstmals eine Sonderausgabe zur Transport Logistic veröffentlichen. Diese wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einer Auflage von 78.585 Exemplaren vertrieben. Ein damit verbundenes Online-Special startet bereits am 30. März 2015.

(ID:43029114)