Ukraine-Krieg Hannover Messe als Vermittler zwischen Politik und Wirtschaft

Quelle: dpa

Wegen des Ukraine-Konflikts steigt die Angst vor Energieknappheit. Die Hannover Messe 2022 will dabei helfen, vernünftige Lösungen zu erarbeiten. Auch soll sie trotz Corona physisch stattfinden.

Die Hannover Messe wird in diesem Jahr wieder physisch abgehalten. Überschattet wird alles vom Ukraine-Krieg und der Angst vor Energieengpässen. Deshalb will die Messe auch zeigen, dass europäische Innovatoren das Zeug dazu haben, es nicht allzu schlimm werden zu lassen.
Die Hannover Messe wird in diesem Jahr wieder physisch abgehalten. Überschattet wird alles vom Ukraine-Krieg und der Angst vor Energieengpässen. Deshalb will die Messe auch zeigen, dass europäische Innovatoren das Zeug dazu haben, es nicht allzu schlimm werden zu lassen.
(Bild: Deutsche Messe / Th. Koy)

Die Neuausrichtung der Energieversorgung in Europa werde im Rahmen der kommenden Hannover Messe, wie es heißt, einen Schwerpunkt bilden. Die Messen soll wieder physisch sein und wird dazu vom 30. Mai bis zum 2. Juni ihre Tore geöffnet haben, wie der Veranstalter, die Deutsche Messe, anmerkt. Auch Themen wie eine klimafreundlichere Produktion sowie die Nutzung von Wasserstoff und anderen erneuerbaren Energien werden Teil der Industrie-Show sein. Die Unternehmen hätten in diesem Bereich eine hohe Investitionsbereitschaft, betont der Messe-Chef Jochen Köckler. Nun diskutiere man auch noch über die Versorgungssicherheit. Klar sei deshalb, dass die Transformation jetzt noch schneller und effizienter gelingen müsse, um Schlimmeres zu verhindern.

Laut Köckler zeigen die deutschen und europäischen Unternehmen auch ein Stück weit ihre technologischen Muskeln, um deutlich zu machen, dass der Kontinent vorbereitet ist.

Eine stabile Energieversorgung, die ein Messefokus ist, ist eine notwendige Bedingung, um produzieren zu können, so der Messe-Chef. Die Hannover Messe stimme dazu einen Dreiklang aus politischen Botschaften, dem direkten Austausch von Politik und Wirtschaft sowie aus Exponaten an.

Hannover Messe erwartet nur halbe Ausstellerzahl

Das Partnerland ist Portugal. Zur Eröffnung wird sowohl Bundeskanzler Olaf Scholz als auch Portugals Premier Antonio Costa erwartet. Auf der Gästeliste stehen außerdem EU-Kommissionsvize Frans Timmermans und Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP).

Mit rund 2.500 Ausstellern rechnen die Organisatoren derzeit, wie man auch noch erfährt. Das sind (leider) deutlich weniger als vor der Pandemie, als zwischen 5.000 und 6.000 Aussteller ihre Innovationen präsentierten. Das zunehmend isolierte Russland spielte jedoch schon vor dem Angriff auf die Ukraine kaum eine Rolle für die Ausstellerzahlen der Hannover Messe, denn lediglich drei russische Aussteller wären zu Friedenszeiten gekommen.

Und auch in diesem Jahr hat Corona die Planungen zur Hannover Messe beeinflusst. Denn ursprünglich sollte die Messe nämlich bereits Ende April stattfinden und fünf Tage dauern.

(ID:48099268)