Suchen

Alternative Kraftstoffe Havi Logistics testet Flüssiggasantrieb

Bei der Entwicklung moderner Antriebe setzt Havi Logistics, Lead Logistics Provider der internationalen Food-Service-Industrie, in Deutschland auf Flüssiggas von Primagas. Der umweltschonende Energieträger soll Havi dabei helfen, Treibstoffkosten zu sparen und Emissionen zu reduzieren.

Firmen zum Thema

Primagas, Teil der internationalen Initiative "Außergewöhnliche Energie", beliefert Havi Logistics in Deutschland mit dem umweltschonenden Energieträger Flüssiggas.
Primagas, Teil der internationalen Initiative "Außergewöhnliche Energie", beliefert Havi Logistics in Deutschland mit dem umweltschonenden Energieträger Flüssiggas.
(Bild: Primagas)

Am Standort Günzburg erprobt Havi Logistics als erster Logistikdienstleister in Deutschland den Einsatz der modernen Bi-Fuel-Technik. Dazu wurden zwei mit Biodiesel betriebene Lkw als Testfahrzeuge durch zusätzliche Flüssiggastanks aufgerüstet. Geprüft wird nun, ob sich durch den kombinierten Einsatz der Energieträger Kosteneinsparungen und Emissionsreduzierungen realisieren lassen.

Bi-Fuel-Technik für schwere Nutzfahrzeuge

Der Flüssiggasversorger Primagas unterstützt Havi Logistics dabei durch regelmäßige Gaslieferungen. Zusätzlich hat der Energieversorger seinen Kunden maßgeblich bei der Planung der neuen Flüssiggas-Tankstelle in Günzburg unterstützt und auch die Montage der Anlage durchgeführt, wie es heißt. Auf diese Weise wurden in Günzburg von Havi und Primagas „optimale Voraussetzungen für reibungslose Serviceprozesse“ geschaffen.

„Havi Logistics hat sich in der Branche als wichtiger Innovationstreiber etabliert und nimmt mit der Entwicklung der Bi-Fuel-Technik für schwere Nutzfahrzeuge in Deutschland eine Vorreiterrolle ein. Umso mehr freut es uns, dass wir diesen anspruchsvollen Kunden bei seinen ambitionierten Zielen mit unserem Produkt unterstützen können“, sagt Primagas-Verkaufsdirektor Thomas Landmann.

(ID:33602020)