Suchen

Logistikdienstleister Hellmann erster Logistiker in der Sustainable Apparel Coalition

Die Sustainable Apparel Coalition (SAC), eine Gemeinschaft führender Bekleidungs- und Schuhunternehmen, die über 30 % der globalen Industrie dieser Branche repräsentiert, hat ein neues Mitglied: Hellmann Worldwide Logistics ist der erste Logistiker, der dieser Koalition beigetreten ist.

Firmen zum Thema

Die Sustainable Apparel Coalition (SAC) repräsentiert über 30 % der weltweiten Schuh- und Bekleidungsindustrie.
Die Sustainable Apparel Coalition (SAC) repräsentiert über 30 % der weltweiten Schuh- und Bekleidungsindustrie.
(Bild: Hellmann )

Ziel der Sustainable Apparel Coalition ist es, einen einheitlichen Standard zur Messung und Beurteilung der sozialen und ökologischen Auswirkungen zu schaffen, die bei der Produktion von Bekleidung und Schuhwerk zum Tragen kommen. Der dafür von der SAC entwickelte Higg-Index ermöglicht es Unternehmen, Möglichkeiten zur Reduzierung von Umweltbelastungen aufzudecken und eine nachhaltige Weltschöpfungskette zu schaffen.

„Wir freuen uns sehr über die Einladung der SAC, als erster Logistikdienstleister beizutreten und freuen uns auf die neuen Partnerschaften mit weiteren Mitgliedern. Wir sind überzeugt davon, dass man durch die Integration des Higg-Indexes in die Wertschöpfungskette einen Beitrag zur positiven Veränderung leisten kann. Beispielsweise ist es für Logistikdienstleister wichtig, die Emissionen zu reduzieren, jedoch sind diese Reduzierungen bezogen auf die gesamte Bekleidungs-Wertschöpfungskette marginal. Es ist also äußerst wichtig, dass man entlang der gesamten Wertschöpfungskette gemeinsam daran arbeitet, die Emissionen in der Industrie zu reduzieren,“ erklärt Torsten Katzor, Global Director Hellmann Fashion Logistics.

Unterstützung bei Abfallmanagement und umweltfreundlicher Verpackung

Hellmann Worldwide Logistics wird durch die Mitarbeit am kommenden Higg-Index (Veröffentlichung 2013) und durch die Implementierung nachhaltiger Projekte nach eigenem Bekunden „seinen Beitrag zur SAC beisteuern“. Beispielsweise unterstützen die Osnabrücker Bekleidungs- und Schuhunternehmen beim Abfallmanagement, bei der Umstellung auf alternative Energiequellen und bei der umweltfreundlichen Verpackung.

„Dinge von A nach B zu transportieren ist längst nicht alles, was wir tun. Unsere wirkliche Stärke liegt darin, unsere Kunden zu verstehen und ihnen dabei zu helfen, besser zu werden. Wir glauben, dass die SAC in Zukunft eine wichtige strategische Rolle für all unsere Kunden aus der Fashion-Branche spielen wird, da wir so gemeinsam in eine nachhaltigere Zukunft steuern können,“ sagt Mark Hellmann, President & CEO, Hellmann Asien.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38937560)