Suchen

Shuttle-Lagertechnik Hightech im Hochregallager

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Die TGW Logistics Group hat mit der zweiten Bauphase der Logistikanlage für Automation Direct, einen Spezialisten für Industrieautomation, begonnen.

Firmen zum Thema

Die Belegschaft von Automation Direct vor dem Firmensitz in Cumming, Georgia (USA).
Die Belegschaft von Automation Direct vor dem Firmensitz in Cumming, Georgia (USA).
(Bild: TGW Logistics Group)

Zu den umfangreichen Arbeiten am Hauptsitz des Unternehmens in Cummin, Georgia (USA), gehört die Realisierung eines Hochregallagers für Tausende Hightech-Artikel. Außerdem wird TGW eine Shuttle-basierte Ware-zur-Person-Strategie implementieren. Das automatische System besteht aus einer Shuttle-Gasse, in der die Stingray Shuttles etwa 5300 Behälter doppelttief einlagern. Zusätzlich zur Shuttle-Gasse umfasst es ein Palettenfördersystem im Wareneingang, einen zweistöckigen Kommissionierbereich mit zehn Arbeitsplätzen, ein Karton-Handlingsystem, Kartonfördertechnik, die an ein Kommissioniermodul über drei Ebenen angebunden ist, sowie ein Versandsortiersystem.

Beförderung zwischen den Lagern

Das Hochregallager selbst umfasst eine Stingray Shuttle-Gasse, eine Gasse mit TGW Magnus-Regalbediengerät sowie eine stirnseitige Behälterförderanlage, welche dieses Lager mit dem Shuttle im Lager C und den Ware-zur-Person-Arbeitsplätzen verbindet. Die Palettenanlage stellt die Hauptverbindung zwischen Lager C und Lager D dar und beinhaltet einen Verfahrwagen, der die neu im Lager C angelieferte Ware zum Magnus-Regalbediengerät sowie zu den zwei Arbeitsplätzen befördert. Dieser Bereich wird zukünftig nahtlos auf drei Magnus-Bediengeräte sowie um einen zusätzlichen Arbeitsplatz erweitert.

(ID:43004944)