Suchen

Investitionskriterien Hilfe bei der Suche nach der besten Intralogistik

Automatische Lageranlagen und Flurförderzeuge kauft man nicht so eben von der Stange. Es gilt, aus einer Vielzahl von Anbietern diejenigen zu ermitteln, die am besten zu einem passen und die nötige Investitionssicherheit garantieren.

Firma zum Thema

Acht Kriterien für Lieferanten, die nach Leistungserbringung maßgeblich für die Imagebildung eines Unternehmens und seiner Produkte verantwortlich sind. Bild: GMP
Acht Kriterien für Lieferanten, die nach Leistungserbringung maßgeblich für die Imagebildung eines Unternehmens und seiner Produkte verantwortlich sind. Bild: GMP
( Archiv: Vogel Business Media )

Investitionen ins Lager oder in Gabelstapler müssen sorgfältig überlegt und gut geplant werden, da mit ihnen hohe Ausgaben verbunden sind. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit der richtigen Partnerwahl aus der Vielzahl der Anbieter in den genannten Bereichen. Denn die lange Lebensdauer dieser Aggregate verlangt nach guter Zusammenarbeit über viele Jahre hinweg.

Planungsbüros greifen gerne auf Bekanntes zurück

Hilfestellung bei der Partnerauswahl erhält man unter anderem durch die Beauftragung eines Planungs- oder Ingenieurbüros, das meistens mit hohem Sachverstand ausgestattet ist. Dessen detaillierte Kenntnisse resultieren aus der Spezialisierung auf bestimmte Branchen und den in diesen Marktsegmenten umgesetzten Lösungen.

Den genannten Vorteilen stehen aber auch gewisse Nachteile gegenüber. Denn der Mix der Erfahrungen und die Zusammenarbeit sind in der Regel nur auf wenige Anbieter begrenzt. Ob man diese auch in die Zukunft als gesichert transferieren kann, erscheint nicht ohne Risiko zu sein, denn jede neue Aufgabe stellt wieder eine Herausforderung an die Suche nach der besten Lösung dar.

Eigene Recherchen auf der Basis realisierter und publizierter Projekte aus dem Lagerbereich haben ergeben, dass Planer überwiegend auf Systemanbieter zurückgreifen, mit denen sie in der Vergangenheit gute Erfahrungen gesammelt haben. Somit bleiben möglicherweise neue Lösungsansätze auf der Strecke.

Artikelfiles und Artikellinks

Link: Studie

(ID:384914)