Suchen

Drucker Hochgeschwindigkeitsdrucker für Transport und Logistik

Sato stellt mit der GZ-Serie eine neue Produktreihe von Druckern für die Transport- und Logistikbranche auf der Logimat 2013 vor. Die Drucker eignen sich für eine Reihe von Anwendungen in Wareneingang und Versand, bei denen am Ursprungsort Barcodes aufgebracht werden, um eine umfassende Rückverfolgbarkeit und Cross-Docking-Abläufe zu ermöglichen.

Firmen zum Thema

Der Risc-Prozessor der neuen GZ-Drucker von Sato sorgt für Leistungsfähigkeit beim Etikettendruck.
Der Risc-Prozessor der neuen GZ-Drucker von Sato sorgt für Leistungsfähigkeit beim Etikettendruck.
(Bild: Sato)

Die GZ-Serie der neuen Sato-Drucker sind leicht zu bedienen und mit neuester Technik für den Druck von Grafiken mit hohen Geschwindigkeiten ausgestattet. Die anwenderfreundlichen Geräte sind für die rauen Umgebungsbedingungen in der Transport- und Logistikbranche ausgelegt und bieten mit Breitschrift- und Grafikfähigkeit die Möglichkeit zum Drucken gut lesbarer, präziser Texte und hochwertiger ein- oder zweidimensionaler Strichcodes mit gleichbleibend hoher Druckqualität. Die GZ-Drucker bieten eine hohe Auflösung von 203 und 305 dpi und Geschwindigkeiten von 254 und 203 mm pro Sekunde.

Protokollierung in jeder Prozessphase mit dem Drucker möglich

Dank der Emulationssprache lassen sich die neuen GZ-Drucker problemlos in vorhandene Geschäftsabläufe integrieren. Dabei ermöglichen sie die schnelle Identifikation und effektive Verfolgung und Protokollierung von Post, Paketen und sonstigen Objekten in jeder Phase des Versand- und Auslieferungsprozesses.

Mit einem stabilen Einschubträger, der in ein haltbares Stahlgehäuse eingebaut ist, versprechen die robusten Drucker aus dieser Serie eine lange Lebensdauer. Zudem bietet Sato eine Vielzahl von Optionen zur Aufrüstung und für Erweiterungen.

Mehrere Kommunikationsschnittstellen in den Drucker integriert

„Sato arbeitet eng mit seinen Kunden zusammen und kennt daher die Druckanforderungen in der Transport- und Logistikbranche“, meint Ikuo Dobashi, Vorsitzender bei der Sato Corporation und Sato International Europe. „Bei der Entwicklung der GZ-Druckerserie haben wir uns von der Nachfrage unserer Kunden nach einem Drucker leiten lassen, der sich einfach bedienen und handhaben lässt, schneller druckt und über mehrere integrierte Kommunikationsschnittstellen und Emulationen sowie einen großen Speicher verfügt. Ich freue mich, dass wir aufbauend auf unseren beliebten Industriedruckern aus der CL-Serie, unseren Kunden jetzt einen solchen Drucker anbieten können und ihnen damit Möglichkeiten geben, ihren Zeitaufwand zu senken und die Produktivität zu steigern.“

Mehr über die Messe Logimat 2013 in Stuttgart

(ID:37920000)