Suchen

Logistikzentrum Honda-Lager geht an Holzexperten

| Redakteur: Robert Weber

Im ehemaligen Honda-Zentrallager in Obertshausen bevorraten die Logistiker in Zukunft Holzprodukte. Das Unternehmen Holzland Becker nutzt den Standort als Lagerhalle und Bürofläche. Eineinhalb Jahre stand das Logistikzentrum leer.

Blick auf Obertshausen: Holzland Becker lagert seine Produkte zukünftig in dem Ort in der Nähe von Offenbach. Das Unternehmen hat das ehemalige Honda-Lager gekauft. (Bild: Tilmann Kluge unter GNU Lizenz wikipedia.de)
Blick auf Obertshausen: Holzland Becker lagert seine Produkte zukünftig in dem Ort in der Nähe von Offenbach. Das Unternehmen hat das ehemalige Honda-Lager gekauft. (Bild: Tilmann Kluge unter GNU Lizenz wikipedia.de)

Die 20.000 m² große Lagerfläche bietet dem neuen Nutzer genügend Platz zur Expansion, berichtet die „Offenbach-Post“. „Endlich haben wir genug Platz, um schnell und nachhaltig wachsen zu können, die letzten Jahre mussten wir mehrfach auf interessante Sortimente und Vertriebswege verzichten“, zitiert die Lokalpresse Frank Becker, Inhaber des Holzlands.

Honda investierte in Polen

Zum Kaufpreis gibt es keinen Hinweis in dem Artikel. Allerdings bietet ein Immobilienmakler im Internet eine vergleichbare Logistikimmobilie mit ebenfalls 37.000 m² Grundfläche und rund 1923 m² für das Verwaltungsgebäude sowie einer Lagerfläche von 18.487 m² für 12 Mio. Euro an.

Holzland will vor Ort auch neue Arbeitsplätze schaffen. Honda hatte das Zentrallager im September 2010 aufgegeben. In Polen wurde ein neues Logistikzentrum für den Autobauer gebaut, schreibt das Blatt.

(ID:32754030)