Suchen

Flurförderzeuge Huck-Fördertechnik präsentiert Neuheiten von Mitsubishi

| Redakteur: Robert Weber

In Baden-Württemberg dominiert 2011 die Farbe Grün. Auch bei Huck Fördertechnik im badischen Sinzheim. Das Unternehmen ist neuer offizieller Händler von Mitsubishi. Die Brüder Dominik und Daniel Huck sind zufrieden mit ihrer Wahl. „Mitsubishi ist ein starker Name“, erklärte Dominik Huck auf einer Pressekonferenz.

Firmen zum Thema

Aus Gelb wird Grün: Huck Fördertechnik ist neuer Händler für Mitsubishi. (Bild: Weber)
Aus Gelb wird Grün: Huck Fördertechnik ist neuer Händler für Mitsubishi. (Bild: Weber)

Die Brüder haben sich viel vorgenommen. Dieses Jahr wollen sie 50 Geräte verkaufen. „44 sind bereits bestellt worden“, freut sich Daniel Huck. Die Kunden, vor allem kleine und mittelständische Unternehmen, vertrauen ihrem Fördertechnikanbieter.

Neue Elektro-Gegengewichtsstapler von Mitsubishi

Doch nicht nur der neue Händler stand im Mittelpunkt des Pressegesprächs. Mitsubishi präsentierte der Öffentlichkeit auch zwei neue Produkte, die selbst die beiden Huck-Brüder noch nicht gesehen hatten.

Die 48-Volt-Elektro-Baureihe Edia-EM mit einer Tragkraft von 1,3 bis 2 t kann mit drei oder vier Rädern geordert werden.

Die Elektro-Gegengewichtsstapler verfügen unter anderem über ein Konzept mit leiser Lenkung. Der Geräuschpegel liegt beim Vierrad-Modell bei 67 und beim Dreirad-Stapler bei 66 dB(A). Neu ist auch ein Hybrid-Konzeptstapler in der Tragkraftklasse 4 bis 5 t. Dieser wird in Japan getestet. Wann er nach Europa kommt, ist offen.

(ID:27911930)