Suchen

Logistikdienstleister In statt out – Heidelberg Cement übernimmt Logistiker

| Redakteur: Robert Weber

Baustoffhersteller Heidelberg Cement stellt mit der Übernahme des Logistikdienstleister Kerpen & Kerpen seine Transportlogistik neu auf. Der neue Besitzer stockte seine Beteiligung von 30 % auf 100 % auf und zahlte in Aktien.

Firma zum Thema

Bei Heidelberg Cement setzten die Verantwortlichen auf Insourcing in Sachen Logistik.
Bei Heidelberg Cement setzten die Verantwortlichen auf Insourcing in Sachen Logistik.
(Bild: Heidelberg Cement)

Der Kaufpreis von rund 23,5 Mio. Euro wurde in Form von 416.477 neuen Heidelberg Cement-Aktien entrichtet, die im Zuge einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen ausgegeben wurden. Im Jahr 1999 hat HeidelbergCement 30 % an dem Logistikunternehmen Kerpen & Kerpen erworben und 2003 einen Betriebsführungsvertrag abgeschlossen, dessen Mindestlaufzeit Ende 2013 abgelaufen ist. Die Übernahme der restlichen Anteile im Tausch gegen neue Heidelberg Cement-Aktien geht auf Optionsrechte zurück, die seinerzeit gewährt wurden.

Die Kerpen & Kerpen GmbH & Co. KG wurde 1967 gegründet. Das Unternehmen betreibt eine Flotte von 100 eigenen Silofahrzeugen und ist tätig im Handel und Transport von Zement, Flugasche und anderen staubförmigen Gütern in Deutschland, Belgien, Holland, Luxemburg Frankreich, der Schweiz und Österreich..

(ID:42539885)