Suchen

Smart Factory

Industrie 4.0 - die Revolution in den Fabrikhallen hat schon begonnen

Seite: 4/4

Firma zum Thema

Dezentrale Entscheidungen brauchen klare Regeln

„Allerdings hat diese Flexibilität ihren Preis“, meint Moritz Hämmerle vom Fraunhofer IAO. „Mitarbeiter müssen für Industrie 4.0-Prozesse qualifiziert, übergreifende Standards geschaffen sowie eine leistungsfähige Informations- und Kommunikationsstruktur mit ausgefeilter Sensorik bereitgestellt werden“, so der Wissenschaftler. Insbesondere müsse eine Umstellung der Produktion auf das 4.0-Prinzip „aber auch organisiert werden“.

Denn wer vernetzt produzieren wolle, müsse dies auch organisieren. Eine dezentrale Entscheidungsfindung funktioniere nur dann, wenn klare Regeln sowie handhabbare Strukturen und Prozesse zur Kommunikation geschaffen würden.

Deshalb wollen die Stuttgarter Arbeitswissenschaftler ein Zukunftslabor einrichten, in dem in den nächsten Jahren die Erkenntnisse der Forschungsarbeit einfließen werden und in dem eng mit Industriepartnern zusammengearbeitet wird. Man möchte zeigen, wie eine Abstimmung von intelligenten Objekten und selbstbestimmten Mitarbeitern aussehen kann. Schließlich will niemand, dass die vierte industrielle Revolution ihre Kinder frisst.

Nützliche Links zum Thema Industrie 4.0

Industrie 4.0 soll Fabriken noch effizienter machen

Hightech-Strategie 2020 für Deutschland

Video: Industrie 4.0 - Die technische Revolution geht weiter!

Industrie 4.0: Warum die industrielle Produktion "sozial" werden wird

DFKI demonstriert die Fabrik der Zukunft auf der Hannover-Messe 2012

August-Wilhelm Scheer: Industrie 4.0 - Alter Wein in neuen Schläuchen?

DREISECHSNULL TV: Industrie 4.0: Die Fabrik der Zukunft

(ID:35037390)