Suchen

Logimat 2015 Inform agiert aus der Cloud heraus

Der Aachener Optimierungsspezialist Inform stellt zur Logimat Cloud-Versionen seiner intelligenten Logistik-Systeme Syncrotess für innerbetriebliche Transporte und Syncrosupply für die Zulaufsteuerung von Lkw vor.

Firmen zum Thema

„SyncroSupply Now!“ visualisiert unter anderem den Anteil pünktlicher, zu früher und zu später Fahrten (im Kreis).
„SyncroSupply Now!“ visualisiert unter anderem den Anteil pünktlicher, zu früher und zu später Fahrten (im Kreis).
(Bild: Inform)

Syncrotess und Syncrosupply werden heute vor allem von Konzernen und großen Mittelständlern eingesetzt. Zu den Nutzern gehören große Automobilkonzerne wie Daimler, VW oder Audi sowie Industriebetriebe wie die Meyer Werft, MTU, ThyssenKrupp oder der Landmaschinenhersteller Claas. Die Cloud-Versionen machen es jetzt auch kleineren Unternehmen möglich, Syncrotess und Syncrosupply ohne ein komplexes Projekt und große Investitionen in Soft- und Hardware zu nutzen. Nach der kostenlosen Probenutzung in den ersten dreißig Tagen wird nach einem einfachen Pay-per-Use-Modell gezahlt. Schon die Einstiegsversionen bieten die vollständigen Grundfunktionen der Systeme ab 0,07 Euro pro internem Transportauftrag und ab 0,50 Euro pro eingesteuertem Lkw. In den höheren Editionen stehen in den Cloud-Versionen alle Optimierungsverfahren und Funktionen zur Verfügung, die schon die intern implementierten Lösungen erfolgreich gemacht haben, wie Inform angibt.

Interne und externe Transporte ideal verzahnen

„Mit Syncrotess und Syncrosupply für die Cloud ermöglichen wir erstmals kleineren Unternehmen, die gleichen logistischen Werkzeuge einzusetzen wie Konzerne und große Mittelständler“, erklärt Bereichsleiter Matthias Berlit. „Die Cloud macht nicht nur neue Geschäftsmodelle möglich, sie sorgt auch dafür, dass kleine Unternehmen Wettbewerbsnachteile in der Logistik ausgleichen können.“

Alleinstellungsmerkmale von Syncrotess und Syncrosupply sind, so das Unternehmen, neben Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit intelligente Optimierungsverfahren. Sie synchronisieren die Prozesse der innerbetrieblichen Transporte sowie der An- und Auslieferung. Sie achten dabei darauf, dass die Verkehre innerhalb und außerhalb des Werkes staufrei fließen, die Ressourcen gleichmäßig ausgelastet werden und die Produktion mit minimiertem Aufwand sicher versorgt wird. Werden beide Systeme gleichzeitig eingesetzt, können interne und externe Transporte ideal verzahnt werden.

Wo zu finden? Halle 7, Stand 7B30

(ID:43193265)