Automarkt China International Automotive Kolloquium 2008 in Shenyang erfolgreich beendet

Redakteur: Stéphane Itasse

Die Zeitschrift „Automobil-Industrie China“ des Vogel-Verlages, das Institut für Kraftfahrzeuge Aachen (ika), die Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka) und Shenyang People’s Municipal Government haben das International Automotive Kolloquium 2008 „Fahrzeug- und Motorentechink” zum ersten Mal in China veranstaltet. Insgesamt 320 Besucher kamen zu der Konferenz nach Shenyang.

Anbieter zum Thema

23 Referenten hielten Vorträge zu aktuellen Themen aus Forschung und Entwicklung der Fahrzeug- und Motorentechnik, zum Beispiel Entwicklung von Gesamtfahrzeugen, Dieselmotoren, Ottomotoren, Hybridantrieb, Fahrwerk, Sicherheitsystem, Elektronik in der Automobilindustrie oder Strategiekonzepte in der Automobilindustrie. Unter anderem sprach Prof. Stefan Gies, Direktor des Instituts für Kraftfahrzeuge der RWTH Aachen zum Thema „Challenges and Substainable Strategies in the Automotive Industry“.

Die Idee das Aachener Kolloquium in China zu veranstalten, entstand vor drei Jahren. Durch dieses International Automotive Kolloquium 2008 haben die Veranstalter nach eigenen Angaben nicht nur die Erfahrungen und das Verfahren des Aachener Automotive Kolloquium in China eingeführt, sondern auch eine Plattform für den Austausch zwischen chinesischen und deutschen Experten in der Automobilindustrie errichtet.

(ID:278582)