Suchen

Logistik-Messen „Intralogistica Italia“ erstmals am Start

Vom 19. bis zum 23. Mai 2015 wird auf dem Messegelände der Fiera Milano-Rho die erste „Intraloigstica Italia“ stattfinden – „powered by Cemat“, so der Untertitel der Fachmesse.

Firmen zum Thema

Am 19. Mai 2015 öffnet die „Intralogistica Italia“ auf dem Mailänder Messegelände erstmals ihre Pforten.
Am 19. Mai 2015 öffnet die „Intralogistica Italia“ auf dem Mailänder Messegelände erstmals ihre Pforten.
(Bild: Fiera Milano)

Kennern der Szene verrät dieser Zusatz, dass die italienische Erstveranstaltung von der Deutschen Messe AG durchgeführt wird. Die Hannoveraner gliedern das Event in ihr Netzwerk der Weltleitmesse der Intralogistik ein – der Cemat-Familie. Die Vorregistrierung für Besucher kann hier online vorgenommen werden. Noch bis zum 15. März 2015 ist unter dem Web-Link ein kostenloses, für alle fünf Messetage gültiges Ticket erhältlich. Das fünftägige Rahmenprogramm mit größtenteils halbtägigen Tagungen wird vom Sekretariat der „Intralogistica Italia“ in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachverbänden und einigen der wichtigsten Fachverlagen Italiens organisiert. Als Gelegenheit zur Weiterbildung konzipiert, wollen diese Treffen die Entwicklung und das Wachstum des gesamten Bereichs der industriellen Fördertechnik, der Lagerhaltung und der Logistik zu fördern und damit das Interesse der Fachbesucher zu wecken.

Vielfältige Anregungen für Vertreter von KMU

Zielgruppen des Rahmenprogramms sind vor allem Unternehmer, Manager und Branchenexperten. Vertreter von kleinen und mittelständischen Unternehmen werden in Mailand viele Anregungen finden, um den weltweiten Marktanforderungen des verarbeitenden Gewerbes und des Vertriebs gerecht zu werden. Es wird über optimale Lagerhaltung, Kundenservice, Lieferzeiten, Beschaffungspolitik und Produktmanagement diskutieren können. In dem zusammen mit der Zeitschrift „Largo Consumo“ organisierten Workshop „Das Magazin als Mittelpunkt der Supply Chain der Konsumgüter“ wird vor allem die Zentralität des Lagers in der modernen Produktionskette der Massengüter im Fokus stehen.

(ID:43253033)