Intralogistik

Intralogistik-Anbieter Knapp erstmals nach Umweltnorm zertifiziert

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Auch durch mehrere kleine Maßnahmen im Arbeitsalltag, wie zum Beispiel den Einsatz umweltfreundlicher Druckprodukte oder neue Mülltrennsysteme, wird bei Knapp Umweltpolitik gelebt.

Umweltteam lobt Ideenwettbewerb aus

„Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Umweltthemen, und zwar vom administrativen Bereich bis zur Produktion, ist im Unternehmen wichtig. Zuhause trennen wir Müll, sparen Strom und kaufen bewusst ein. Dabei hört die Verantwortung des Einzelnen in der Arbeit nicht auf.

Wir haben ein eigenes Umweltteam mit Mitarbeitern unterschiedlichster Abteilungen gegründet, um alle in das Thema mit einzubeziehen, beispielsweise über Ideenwettbewerbe oder Berichte in unserer Mitarbeiterzeitung. Eine Umweltpolitik muss verständlich und transparent sein, damit sie auch gelebt werden kann“, erklärt Gerald Hofer, Vorstand der Knapp AG.

Fahrräder sollen Dienstwege verkürzen

Der ständige Verbesserungsprozess ist mit den Zertifizierungen für die Österreicher nicht abgeschlossen. Geplant ist eine Fahrradflotte für kurze Dienstwege, der weitere Ausbau in Richtung öffentliche Verkehrsträger ist im Gespräch.

(ID:31319880)