Suchen

Hochregallager Julius Blum setzt auf Dematic

Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Der Beschlägehersteller Julius Blum hat Dematic mit der Erweiterung des bestehenden Hochregallagers beauftragt. Zu den Aufgaben des Unternehmens gehören Projektmanagement, Montage, IT-Erweiterung und die Inbetriebnahme.

Firmen zum Thema

Das bestehende Lager im Werk 2 von Julius Blum wird um vier auf sieben Hochregallagergassen erweitert.
Das bestehende Lager im Werk 2 von Julius Blum wird um vier auf sieben Hochregallagergassen erweitert.
(Bild: Dematic)

Teil des Auftrags ist die Erweiterung des bestehenden Lagers im Werk 2 um vier auf sieben Hochregallagergassen. Im Vorzonenbereich wird die Fördertechnik auf beiden Seiten des Hochregallagers (HRL) adaptiert. Zusätzlich wird eine weitere Ebene für die Fördertechnik in beiden bestehenden Lagerbereichen integriert. Die vorhandenen Verteilwagen im Erdgeschoss werden verlängert und vom klassischen Kabelschlepp auf effiziente Stromschienen umgerüstet. Um eine bestmögliche Anbindung der Firmen-Lkw an das HRL zu gewährleisten sind 2 bidirektionale, 8-strängige Shuttlerampen vorgesehen. Am neu integrierten I-Punkt werden die angelieferten Paletten identifiziert. Über einen Heber und verbindende Fördertechnik erfolgt die Ein- bzw. Auslagerung der Paletten über das Obergeschoss mit Zugriff auf alle sieben Gassen. Außerdem wird ein zusätzlicher Auslagerpunkt im Warenausgang Produktion realisiert.

Ehrgeiziger Fertigstellungstermin

Das Lieferpaket von Dematic umfasst damit 146 Förderer, drei Heber, einen Doppel-Verteilwagen, eine Erweiterung von zwei Doppel-Verteilwagen und Anpassungen im Anlagenbestand. Zusätzlich sind zwei Lkw Shuttlerampen und vier Regalbediengeräte inklusive der erforderlichen Bodenschienen vorgesehen. Der Ausbau der Anlagensteuerung, die Installation sowie die Inbetriebnahme für die Palettenfördertechnik und der vier Regalbediengeräte sind ebenfalls Teil des Auftragsumfangs. Die drei bestehenden Regalbediengeräte werden steuerungsseitig modernisiert. Die Anlagensteuerung wird durch Sitlog ausgeführt. Das Projekt soll bereits in Kalenderwoche 37/2015 fertiggestellt werden.

(ID:43058860)