Suchen

Recruitung Juniorenkreis für Führungskräfte von morgen

Redakteur: Sebastian Hofmann

Immer mehr Unternehmen sind vom Generationenwechsel betroffen. Das Netzwerk von Elvis hat deshalb einen Juniorenkreis ins Leben gerufen, um junge Nachwuchskräfte auf ihre zukünftigen Führungstätigkeiten vorzubereiten.

Firmen zum Thema

Im Juniorenkreis von Elvis soll es um die Vermittlung von Logistik-Know-how, praxisnahe Schulungen und Persönlichkeitsbildung gehen.
Im Juniorenkreis von Elvis soll es um die Vermittlung von Logistik-Know-how, praxisnahe Schulungen und Persönlichkeitsbildung gehen.
(Bild: Elvis AG)

Elvis hat eine Austauschplattform geschaffen, die künftige Führungskräfte fit für ihre Aufgaben machen soll. Im neuen Juniorenkreis des Verbunds stünden neben der Wissensvermittlung über die Logistik praxisbezogenes Denken sowie Persönlichkeitsentwicklung auf dem Programm, heißt es von den Initiatoren. Das Programm trifft einen Nerv, weiß Jochen Eschborn, Vorstand von Elvis Lead Logisitcs: „Für viele familiengeführten Unternehmen ist die Nachfolgersuche ein wunder Punkt.“ Zwischen 2014 und 2018 stehen nach Berechnungen des Bonner Instituts für Mittelstandsforschung 135.000 familiengeführte Unternehmen vor eben dieser Herausforderung.

In diesem Video zeigt Bartenstein, wie moderne Mitarbeiterführung funktioniert. Unbedingt anschauen!

Plattform zum Austausch

„Indem wir die jungen Leute fördern, sichern wir die Kontinuität in unseren Mitgliedsbetrieben“, erklärt Eschborn. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe bekämen Logistik-Nachwuchskräfte die nötigen Fachkenntnisse, Führungskompetenzen und betriebswirtschaftliches Know-how vermittelt, um leitenden Tätigkeiten gewachsen zu sein. Jährlich organisiert die Elvis-Zentrale in Alzenau drei Treffen. Dann diskutieren die Teilnehmer unter anderem aktuelle Trends der Branche. „Wechselnde externe Berater referieren zu Themen wie dem Business-Knigge oder verbaler und nonverbaler Konversation“, heißt es von den Veranstaltern.

Ebenso gibt der Juniorenkreis Nachwuchskräften die Möglichkeit, die Branche durch Firmen- und Werksbesichtigungen praxisnah kennen zu lernen. Auf diesem Weg sorgt Elvis eigenen Angaben zufolge für eine fundierte Weiterbildung der jungen Erwachsenen und bereitet so eine erfolgreiche Übergabe der Führungsaufgaben vor. „Jeder gelungene Nachfolgeprozess bedeutet auch den langfristigen Erhalt von Wertschöpfung und Arbeitsplätzen“, erklärt Eschborn.

Kommentieren Sie: Ist Ihr Unternehmen auch vom Generationenwechsel betroffen? Wie gehen Sie ihn an? Was halten Sie vom Elvis-Juniorenkreis?

Weitere Informationen:http://www.elvis-ag.com/de/

(ID:44921261)