Suchen

Deutsches Verpackungsinstitut Jury für Deutschen Verpackungspreis 2014 „steht“

| Redakteur: Jürgen Schreier

Materialexperten aus den Fachverbänden und Persönlichkeiten aus Industrie, Handel, Forschung, Lehre und Medien bilden die Jury des Deutschen Verpackungspreises 2014. Bis Ende Juli können Innovationen und Lösungen rund um die Verpackung eingereicht werden.

Firmen zum Thema

Die Einreichungsphase für Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen endet am 31. Juli 2014.
Die Einreichungsphase für Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen endet am 31. Juli 2014.
(Bild: DVI)

Das Deutsche Verpackungsinstitut (DVI) hat jetzt als Organisator des Deutschen Verpackungspreises 2014 die diesjährige Jury bekannt gegeben. „Wir sind hoch erfreut, auch dieses Jahr wieder eine in Breite und Tiefe erstklassig besetzte Jury vorstellen zu können“, erklärt Burkhard Lingenberg, Vorstand des DVI und Beiratsvorsitzender des Deutschen Verpackungspreises.

Bildergalerie

„Mit der Expertise dieser Fachleute können wir aus den international eingereichten Innovationen die Besten der Besten ermitteln und auf großer Bühne mit Trophäe, Siegel und Urkunde auszuzeichnen.“

Die Fachjury des Verpackungspreises setzt sich aus unabhängigen Materialexperten zusammen, die von den jeweiligen Fachverbänden benannt wurden. Im Einzelnen sind dies die folgenden Fachverbände:

  • Bundesverband Glasindustrie e.V.
  • FFI Fachverband Faltschachtel-Industrie e.V.
  • FKN Fachverband Kartonverpackung für flüssige Nahrungsmittel e.V.
  • GDA Gesamtverband der Deutschen Aluminiumindustrie e. V.
  • HPE Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung e. V.
  • IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.
  • vdw Verband der Wellpappenindustrie e. V.
  • VMV Verband Metallverpackungen e. V.

Hauptjury besteht aus 16 Mitgliedern

Die Hauptjury besteht aus 16 Mitgliedern. Jeder Juror wird jede einzelne Einreichung auf einem zweitägigen Meeting Anfang September 2014 persönlich und nach festen Kriterien begutachten. In alphabetischer Reihenfolge freut sich das DVI auf die Expertise von

  • Dominic Bakic, Geschäftsführender Gesellschafter, DieterBakicEnterprises GmbH
  • Harald Braun, Produktmanager & Technischer Berater PM, PS, & Anwendungstechnik, Rovema GmbH
  • Martin Brückner, Geschäftsführer, MBC Packaging
  • Christoph Busch, Warenbereichsleiter Eigenmarke und Frische, Edeka Zentrale AG & Co. KG
  • Nicolas Eilken, Design Director 3D, Lothar Böhm Associates
  • Dr. Jochen Hertlein, Leiter Corporate Packaging, Nestlé Deutschland AG
  • Prof. Dipl. Ing. Stefan Junge, Professur für Verpackungstechnik, Beuth Hochschule für Technik, Berlin
  • Dr. Volker Lange, Leiter Verpackungs- und Handelslogistik, Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund
  • Marit Lemke, Packaging Development Manager, Novartis Animal Health AG
  • Prof. Dr.-Ing. Jens-Peter Majschak, Leiter der Professur für Verarbeitungsmaschinen, TU Dresden/Fraunhofer-AVV Dresden
  • Norbert Menzel, Manager Pack Dev. Category Development, Beiersdorf AG
  • Frank Rehme, Partner, GMV Team
  • Thomas Röhl, Redaktionsleitung, dfV Mediengruppe, Packreport
  • Andreas Schabert, General Manager, Brandpack
  • Olaf Starken, Managing Partner, Pacproject GmbH
  • Prof. Dr.-Ing. Matthias Weiß, Professur für Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik, Hochschule Hannover

Informationen über die Kriterien und die Arbeit der Jury sowie Porträts und CV der Mitglieder bietet die Seite www.verpackungspreis.de. Die Einreichungsphase für Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen endet am 31. Juli 2014.

(ID:42753572)