Fuhrpark

Kärcher bringt neue Heißwasser-Hochdruckreiniger

| Autor: Bernd Maienschein

Besonders wirtschaftlich und umweltschonend in der „eco!efficiency“-Betriebsstufe: die neuen Heißwasser-Hochdruckreiniger von Kärcher.
Besonders wirtschaftlich und umweltschonend in der „eco!efficiency“-Betriebsstufe: die neuen Heißwasser-Hochdruckreiniger von Kärcher. (Bild: Kärcher)

Vor allem auf die Effizienz hat Kärcher das Augenmerk bei seinen neuen Heißwasser-Hochdruckreinigern der Kompaktklasse gelegt. In der „eco!efficiency“-Betriebsstufe arbeiten die Maschinen nach Herstellerangaben besonders wirtschaftlich und umweltschonend, beispielsweise bei der Planenreinigung am Lkw.

Dank ihres vergleichsweise geringen Gewichts von rund 100 kg und ihrer kompakten Abmessungen – hüfthoch und nicht länger und breiter als eine Schubkarre – lassen sie sich gut transportieren, verladen und auch bei beengten Platzverhältnissen einsetzen. Die neuen Geräte finden breite Verwendung in vielen Branchen, beispielsweise in der Logistik.

Um energieeffizient zu arbeiten, lässt sich die Wassertemperatur bei allen Modellen bedarfsgerecht von 20 bis 155 °C variieren. Da viele Verschmutzungen schon bei Temperaturen von rund 60 °C leicht entfernbar sind, kann man am Hauptschalter die sogenannte „eco!efficiency“-Stufe einstellen und so den Kraftstoffverbrauch um 20 % reduzieren. Für Wirtschaftlichkeit sorgt auch die präzise Zudosierung der Reinigungsmittel von 0,5 bis 6 %. Schaltet man sie aus, werden die Leitungen automatisch mit Wasser klargespült.

Kein Stolpern über Kabel und Schläuche

Im Betrieb zeigen LED-Leuchten den Status der wichtigsten Funktionen an und melden Störungen und Wartungsintervalle. Für eine einfache Handhabung sorgt ein übersichtlicher Drehschalter, mit dem die Wassertemperatur exakt eingestellt werden kann. Brennstoff- und Reinigungsmitteltank lassen sich über große Öffnungen komfortabel befüllen, ohne dass die Haube geöffnet werden muss.

Da die Anschlüsse für Strom, Wasser und Hochdruck an der Rückseite des Geräts, das Bedienfeld jedoch an der Vorderseite angebracht sind, wird vermieden, dass der Bediener über Kabel und Schläuche stolpert. Für Wartung und Service sind alle Komponenten unter der Gerätehaube gut zugänglich.

Maschine kann komfortabel verladen werden

Zwei große gummibereifte Räder und eine Lenkrolle tragen dazu bei, dass sich die Heißwasser-Hochdruckreiniger auch in unebenem Gelände sehr gut manövrieren lassen. Über eine Trittmulde als Kipphilfe kann man ohne großen Kraftaufwand das vordere Ende anheben, um die Geräte über Stufen zu schieben oder auf der Stelle zu wenden. Greifmöglichkeiten am Chassis erlauben ein komfortables Verladen der Maschinen.

Das Zubehör kann platzsparend am Gerät verstaut werden. Der 10 m lange Hochdruckschlauch wird an einen Haken gehängt. Die Modelle CX verfügen über 15 m Schlauch, die auf einer Trommel aufgerollt werden können. In einem Fach unter der Haube sind Werkzeug und Düsen griffbereit aufbewahrt. Auch das Strahlrohr kann verliersicher am Gerät fixiert werden. Druck und Wassermenge können mittels Servo Control präzise und stufenlos direkt an der Handspritzpistole im laufenden Betrieb reguliert werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44363720 / Management)