Suchen

Bodenreinigung Kärcher überarbeitet seine Oberklasse

Kärcher hat seine Aufsitz-Scheuersaugmaschine B 250 R einem Relaunch unterzogen. Ab sofort profitiert der Anwender von vielen Neuerungen, die bereits in kleineren Kärcher-Maschinen zum Einsatz kommen.

Firmen zum Thema

Ein Einsatzgebiet der batteriebetriebenen Aufsitz-Scheuersaugmaschine B 250 R ist die Gebäudereinigung – etwa im Lager, wo große Flächen gereinigt werden müssen.
Ein Einsatzgebiet der batteriebetriebenen Aufsitz-Scheuersaugmaschine B 250 R ist die Gebäudereinigung – etwa im Lager, wo große Flächen gereinigt werden müssen.
(Bild: Kärcher )

Zur Ausstattung der neuen Generation in der Reinigungsgeräte-Oberklasse gehören unter anderem ein großes Display für eine besonders übersichtliche Menüführung, das Schlüsselsystem Kärcher Intelligent Key (KIK) und das Flottenmanagement Kärcher Fleet. Die batteriebetriebene Arbeitsmaschine soll hauptsächlich bei der Reinigung in Logistik und Industrie und auch in Einkaufszentren zum Einsatz kommen.

Objektleiter steuert die Anwendung

Mit dem Telematik-System des Flottenmanagements Kärcher Fleet kann der Kunde eine Reihe von Daten, wie Maschinengesundheit oder Betriebsstunden, abrufen und seine Geräteeinsätze effizient organisieren. Auf dem großflächigen Display sind alle Optionen übersichtlich dargestellt und leicht lesbar, sodass sich der Anwender in der Menüführung sehr gut zurechtfindet, so der Hersteller. Die ausgewählten Einstellungen werden in selbsterklärenden Piktogrammen über die Dauer der Anwendung hinweg angezeigt.

Das KIK-System gewährleistet eine kurze Einlernzeit an der Reinigungsmaschine. Unterschiedliche Berechtigungen werden über farblich markierte Schlüssel (weiß und gelb für Bediener, grau für Objektleiter, rot für Servicetechniker) vergeben. So legt der Objektleiter Parameter für die Anwendung vorab fest. Dadurch sind Fehler bei der Bedienung nahezu ausgeschlossen, so Kärcher.

Energiesparend und umweltschonend

Wie schon das Vorgängermodell arbeitet die B 250 R besonders energiesparend und umweltschonend im „eco!efficiency“-Modus, der für die Unterhaltsreinigung der meisten Böden völlig ausreichend ist. Hierbei wird mit niedriger Turbinenleistung und reduzierter Wassermenge gereinigt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44457024)

Über den Autor