Suchen

RFID-/NFC-Technik Kennzeichnungen werden intelligenter

Das umfangreiche RFID- und NFC-Portfolio von Smart-Tec verleiht den Kennzeichnungsprodukten von Rathgeber künftig „Intelligenz“. Die schnelle Verbindung zur Service-Hotline, leichtes Nachbestellen von Ersatzteilen oder der Abruf von Zusatzinfos zum gekauften Produkt sind Beispiele.

Firmen zum Thema

(Bild: Smart-Tec)

Rathgeber fertigt Embleme, dreidimensionale Logos, Etiketten, Frontblenden und Typenschilder für Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Die Integration von RFID- und NFC-Technik durch Smart-Tec macht diese Produkte „intelligent“ – sie halten weitere, nach individuellen Kundenwünschen gestaltete Informationen für den Nutzer bereit. Darüber hinaus bieten sie auch die Gewähr, dass es sich um ein Originalprodukt handelt. Die RFID- und NFC-Technik bietet Vorteile wie Zeitersparnis, Prozessautomatisierung, Flexibilität und manipulationssichere, unsichtbare Integration in bestehende Produkte. Außerdem zählt Rückverfolgbarkeit zu den Vorzügen intelligenter Kennzeichnungslösungen. Durch den Einsatz von RFID oder NFC werden Anwendungen in der Zutrittskontrolle oder im Ticketing entwickelt und Prozessoptimierungen in den Bereichen Lager, Logistik und Produktionssteuerung möglich.

Kennzeichnung spiegelt Qualität der zu sichernden Produkte wider

Als Anwendungsbeispiele für Kennzeichnungen aus dem Bereich Marketing seien dreidimensionale Markenlogos für hochwertige Kaffeemaschinen oder Koffer zu nennen. Zu den technischen Kennzeichnungslösungen zählen unter anderem Typenschilder, Warnhinweise oder Plaketten, die mit Hilfe der vielfältigen Fertigungs- und Programmiermöglichkeiten individuell nach Kundenwunsch hergestellt werden. „Die Kennzeichnungen haben das Ziel‚ ein Zeichen zu setzen und eine Markenwelt zu schaffen, die die Qualität der zu kennzeichnenden Kundenprodukte widerspiegelt und gewährleistet“, erklärt Andreas Schrägle, geschäftsführender Gesellschafter der Rathgeber-Gruppe.

(ID:42348095)