Suchen

Fördertechnik Kettenförderer aus Kunststoff besteht aus recycelbaren Einzelteilen

CSI bietet den neuen modularen Kunststoff-Kettenförderer I-Liner für Kartons, Kisten und andere Verpackungen an. Der Förderer wurde nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip (kein Abfall, keine Einschränkung) entworfen.

Firma zum Thema

Mit dem Kettenförderer I-Liner aus Kunststoff hat CSI den nächsten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit in der Fördertechnik getan.
Mit dem Kettenförderer I-Liner aus Kunststoff hat CSI den nächsten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit in der Fördertechnik getan.
(Bild: CSI)

Mit Ökopunkten bewertet, soll der neu CSI-Kettenförderer aus Kunststoff zehnmal so nachhaltig sein wie herkömmliche Förderer, wie der Hersteller angibt. Alle Einzelteile könnten dazu recycelt werden, die Anzahl der verwendeten Komponenten sei gering – so müssten nur wenige Teile auf Lager gehalten werden. Der modulare Aufbau bringe eine optimale Flexibilität - während und nach der Lebensdauer des Kettenförderes. Die Aufstellung könne jederzeit einfach verändert werden: Aus dem Basisförderband können unterschiedliche Längen, Kurven, Steigungen und Senkabschnitte aufgebaut werden.

Energieverbrauch des Kettenförderers weiter gesenkt

Obwohl bekannt sei, dass CSI-Förderer bis zu zwei Drittel weniger Energie als vergleichbare Installation von Wettbewerbern verbrauchen, sei der nächste Schritt nun gemacht: Mit dem neuen SEW-Movigear-Antrieb in Kombination mit einer intelligenten Steuerung sinke der Energieverbrauch zusätzlich.

(ID:34752480)