Suchen

Hafen Rotterdam Königin Beatrix schließt den Deich

Ihre Majestät Königin Beatrix von den Niederlanden schließt in diesen Stunden offiziell den Deich um die Maasvlakte 2. Mit der dann abgeschlossene Ausweitung des Rotterdamer Hafens hat die Niederlande 2000 Hektar Landmasse hinzugewonnen. 600 Hektar davon sollen den Containern, 300 Hektar der chemischen Industrie und 100 Hektar für die Distribution zur Verfügung stehen, wie es heißt.

Firmen zum Thema

2000 Hektar haben die Verantwortlichen des Rotterdamer Hafens dem Meer für die "Maasvlakte 2" abgetrotzt.
2000 Hektar haben die Verantwortlichen des Rotterdamer Hafens dem Meer für die "Maasvlakte 2" abgetrotzt.
(Bild: Port of Rotterdam)

Während der Vorbereitung des Mammutprojekts 2. Maasvlakte wurden nicht nur zur Feststellung des idealen Umfangs, sondern auch zur Ermittlung der am besten geeigneten Landgewinnungstechnik eingehende Untersuchungen angestellt. Die Gewinnung eines neuen Stücks Land aus dem Meer wirkt sich nämlich in großem Umfang auf die Strömungen und den von ihnen verlagerten Sand aus. Beim Entwurf der 2. Maasvlakte galt daher den Folgen für die Küstenlinie große Aufmerksamkeit.

Sorgsamer Umgang mit Raum und Umwelt

Auf der 2. Maasvlakte wird effizient mit dem Raum umgegangen, beispielsweise durch Mehrfachnutzung der gewonnenen Landflächen. Ein Beispiel hierfür ist die Küstenbefestigung, die die 2. Maasvlakte vor Überschwemmungen schützen soll. Der nördliche und westliche Teil bietet Windmühlen; der südwestliche Teil ist als natürliche Dünenlandschaft gestaltet. Auf der Küstenseite entsteht ein Strand, und auf der Küstenbefestigung werden eine Parallelstraße und ein Radweg angelegt.

Bildergalerie

(ID:34541970)