Suchen

Auto-ID Kompakte Bildverarbeitungssysteme zur Integration in OEM-Geräte

Das Cognex-Bildverarbeitungssystem Advantage 100 und das Scan-Gerät AE2 Advantage machen die Auto-ID-Prdukte dieses Anbieters für eine ganze Gruppe neuer Anwender zugänglich.

Firmen zum Thema

Findet Platz auf einer Fingerspitze: Scan-Einheit Advantage AE2 von Cognex.
Findet Platz auf einer Fingerspitze: Scan-Einheit Advantage AE2 von Cognex.
(Bild: Cognex)

Die Bildverarbeitungssysteme Advantage 100 und die Scan-Geräte AE2 Advantage von Cognex sind für die Integration in Original-Equipment-Manufacturer-(OEM-)Geräte und Anlagen konzipiert. OEM-Anlagenplaner können die leistungsstarke Technik ab sofort in vollem Umfang nutzen, selbst bei platzbeschränkten und kostensensiblen Anwendungen, wie etwa in den Branchen industrielle Automatisierung, klinische Diagnostik, Drucker oder auch medizinische Geräte.

Integration in Auto-ID-Systeme auf engstem Raum

Advantage 100 ist ein kompaktes (23 mm × 44 mm × 45 mm), geschlossenes Bildverarbeitungssystem mit individuell anpassbarer Optik, Beleuchtung und Ethernet-Verbindung, geeignet für die Integration in größere automatische Systeme. Das Scan-Gerät AE2 Advantage misst 14,5 mm × 29,1 mm × 20,5 mm und eignet sich nach Herstellerangaben besonders für die Integration auf engstem Raum in Systeme großer Fertigungschargen von OEM-Geräten, wie etwa medizinischen Geräten und Druckern.

„Das neue Advantage-100-System und AE2-Advantage-Scan-Gerät machen Cognex-Produkte für eine ganze Gruppe neuer Kunden zugänglich“, erklärt Joerg Küchen, Vice President und Business Unit Manager für Bildverarbeitungssoftware und -sensoren. „Angesichts des neuen Niedrigpreissegments für die Fertigung großer Chargen bei OEM sind wir nun in der Lage, die hochentwickelten Fähigkeiten der Congex-Bildverarbeitungs-, Ausrichtungs- und Code-Lese-Technologien in einem Produkt anzubieten, das auf der Spitze Ihres Fingers Platz findet.“

(ID:40336700)