Suchen

Flurförderzeuge Kompakte Jungheinrich-Schubmaster

Mit der Einführung der beiden Modelle Typ ETV 110 und 112 der neuen Baureihe 1 präsentiert Jungheinrich nun alle seine Schubmaststapler in einer einheitlich markanten Designlinie.

Firmen zum Thema

(Bild: Jungheinrich)

Die neuen Schubmaststapler sind besonders kompakt bauende Fahrzeuge mit einer Tragkraft von bis zu 1200 kg. Die Stapler vom Typ ETV 110 und ETV 112 verbrauchen bis zu 10 % weniger Energie im Vergleich zu den Vorgängermodellen, wie es heißt. Hauptmerkmale sind die geringe Außenbreite (1120 mm) und die besonders schmalen, kompakten Radarme. Trotz der schmalen Abmessungen ist der Fahrer in der Lage, eine Europalette – wie bei größeren Schubmastern – zwischen die Radarme zu ziehen. „Dieses Konzept spart jede Menge Platz und ist ideal für den Einsatz in Blocklagern oder Einfahrregalen“, sagt Joachim Schier, Leiter Produktmanagement Schubmaststapler beim Hamburger Premiumanbieter. In Verbindung mit der Schubmasttechnik ermöglichen es die kompakten Abmessungen, dass das Fahrzeug für Arbeitsgangbreiten ab 2455 mm eingesetzt werden kann.

Größte Energieeffizienz auf dem Markt

Die Neuen verfügen, ungeachtet ihrer besonders kompakten Abmessungen, über großzügige Platzverhältnisse in der Kabine – inklusive eines bequemen Einstiegs für den Fahrer. Wichtige Bedienelemente sind so angeordnet, dass sie ohne Umgreifen erreichbar sind. Die Pedale des Staplers wurden automobilkonform angeordnet. Die Sitze haben Verstellmöglichkeiten für Sitzposition, Rückenlehne und Körpergewicht.

„Trotz der geringen Abmessungen des Fahrzeugs bietet der Fahrerplatz des ETV 110/112 dem Bediener ausgezeichnete Arbeitsbedingungen“, fasst Joachim Schier zusammen. Diese seien die Grundlage dafür, dass in der täglichen Praxis sehr hohe Leistungen erreicht würden.

(ID:42842220)