Suchen

Logistikdienstleister Kühne+Nagel sucht neuen Boss

| Redakteur: Robert Weber

Reinhard Lange, Konzernchef des Logistikdienstleisters Kühne + Nagel, gibt sein Amt aus gesundheitlichen Gründen auf. Bis Mai bleibt der Manager noch in seinem Büro. Dann übernimmt ein Team unter Leitung von Verwaltungsratspräsident Karl Gernandt zunächst seine Aufgaben. Die Suche nach einem CEO hat begonnen.

Firmen zum Thema

Reinhard Lange muss aus gesundheitlichen Gründen seinen Posten als CEO von Kühne+Nagel aufgeben.
Reinhard Lange muss aus gesundheitlichen Gründen seinen Posten als CEO von Kühne+Nagel aufgeben.
(Bild: Kühne+Nagel International AG)

Mit seinem Abschied im Mai endet für Lange eine über 40-jährige Tätigkeit für den Logistikkonzern. Nach seiner Ausbildung und Studium mit Schwerpunkt Logistik startete der 1949 geborene Lange seine Karriere. Er war nach seinen beruflichen Anfängen im Bremer Stammhaus zunächst Mitglied des regionalen Managements Asien-Pazifik und der nationalen Geschäftsleitung in Deutschland sowie Leiter der kanadischen Kühne+Nagel-Organisation. 1999 erfolgte der Ruf in die Geschäftsleitung der Kühne + Nagel International AG. Die erfolgreiche Entwicklung des globalen Seefrachtgeschäfts, in welchem Kühne+Nagel nach eigenen Aussagen die Spitzenposition unter den weltweit operierenden Logistikunternehmen hält, ist zu einem beträchtlichen Teil Langes Verdienst, heißt es in der Konzernzentrale in der Schweiz.

Sie suchen auch eine neuen Job in der Logistik? Durchforsten Sie unseren Stellenmarkt hier.

(ID:38399590)