Antirutschmatten Ladungssicherung – garantiert sicher, kostenbewusst und umweltverträglich

Autor / Redakteur: Sven Mehrmann / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Versender von Waren sehen sich mit stetig wachsenden Anforderungen für den sicheren rollenden Transport von Waren auf deutschen Straßen und über deren Grenzen hinaus konfrontiert. Und der Verkehr nimmt aller Voraussicht nach bis 2020 weiter zu.

Firmen zum Thema

(Bild: Nordpack)

In einem Gemeinschaftsprojekt aus Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, mobilitätsbezogenen Unternehmen sowie Gästen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften Acatech berechnet, wie stark die Verkehrszunahme bis zum Jahr 2020 ausfallen wird. Der Pkw-Verkehr wird demnach um 20 % wachsen, die Zunahme an Lkw-Verkehr beträgt laut der Berechnung sogar satte 34 %. Diese Vorschau erfordert ein unbedingtes Mit- und auch Umdenken im Logistikbereich, denn die Verantwortung für professionelle Ladungssicherung zur Unfallvermeidung beim Transport im Straßenverkehr liegt sowohl beim Versender als auch beim Spediteur. Nur wenn beide ihre Verantwortung tragen, kann heute und in Zukunft ein reibungsloser Verkehrsfluss erreicht werden.

Bildergalerie

Jeder von uns kann und sollte sein erhöhtes Augenmerk auf die Sicherheit legen. Ladungssicherung ist ein wesentlicher Aspekt, der spürbar hilft, Unfälle durch verrutschte Ladung zu vermeiden und als Resultat daraus Staus und Kosten zu senken. Hierbei sollten die verwendeten Ladungssicherungssysteme und Materialien regelmäßig auf Optimierbarkeit ihrer Leistung und Sicherheit sowie auch ihrer Wirtschaftlichkeit geprüft werden.

Neu- und Weiterentwicklung für mehr Sicherheit

Die Nordpack-Unternehmensgruppe aus Isernhagen hat sich zusätzlich zu den Sektoren konstruktive Verpackungen und Optimierung von Verpackungsabläufen auch dem Thema Ladungs- und Ladeeinheitensicherung besonders angenommen. So entwickelt und produziert Nordpack mit Safetygrip eine Antirutschmatten-Serie auf Kartonbasis für die Ladungssicherung. Neben der gesetzlich erforderlichen Rutschhemmung gemäß VDI 2700 ff und DIN EN 12195-1 präsentiert sich Safetygrip als innovative Lösung in unterschiedlichen Grammaturen, gewohnt plan oder als Welle, aus Papier oder Pappe, automatengeeignet oder mit besonders hoher Steifigkeit als Zuschnitt.

Weil herkömmliche Antirutschmatten nie 100 %-ig geeignet waren, hat Nordpack die rutschhemmenden Materialien (Rutschmatten) aus Karton entwickelt und als Lösung für sich und seine Kunden passend gemacht. Eine breite Auswahl an Ausführungen bietet Antirutschsicherung für jeden Anspruch: Unter- und Zwischenlagen auf der Palette, Unterlagen direkt unter der Ware, Wellpappausführung für Fasswaren und Behälter.

Alternative zur Antirutschmatte aus recyceltem Gummi

„Gute Freunde sind selten“ – das ist der Leitsatz von Nordpack, der vor rund zehn Jahren wie so oft Taten folgen lässt. Ein Papierwerk aus der näheren Umgebung sucht Antirutschmatten zur Ladungssicherung, die sich problemlos über den Papierkreislauf recyceln lassen. Das besondere: Sie müssen Rutschhemmung für tonnenschwere Papierrollen bieten.

Ein Anforderungsprofil, das mit auf dem Markt befindlichen Lösungen nicht zu bedienen war. Dennoch war aber klar, dass Nordpack möglich macht, was möglich zu machen ist. Und so wurde eine einzelne, individuelle Herausforderung der erste Schritt zur Entwicklung der prämierten und wirtschaftlich effektiven Safetygrip-Soft-Matten, denen noch viele weitere Ausführungen folgten und bis heute folgen. Versender und Logistiker profitieren von dieser umweltschonenden Alternative zur herkömmlichen Antirutschmatte aus recyceltem Gummi. Was für den Kunden aussah, als ginge es nicht, ging für Nordpack am Ende doch.

Einwegmatten garantieren maximale Rutschhemmung

Als Papiere und Matten für den Einwegeinsatz bietet Safetygrip immer einen zertifizierten Gleitreibbeiwert, der die Anforderung des Gesetzgebers erfüllt. Lästige, zeitraubende Kontrollen der Antirutschmatten auf ihre Ablegereife entfallen. Die Einwegnutzung garantiert maximale Reibwerte ohne Minderung durch vorherige Benutzung. Gerade diesen laufend Kosten sparenden Aspekt schätzt besonders die Logistiksparte.

Der Betriebsleiter eines der führenden international tätigen Logistikdienstleisters mit mehreren Standorten in ganz Deutschland sagt: „Meine Jungs haben nicht viel Zeit, an der Rampe zu diskutieren oder Matten zu prüfen. Wir müssen unsere Palettenausgänge auf Kurs halten. Dann nehmen wir die Matten von Nordpack und wir wissen, die erfüllen alle Anforderungen ohne Bedenken. Zur Not berechnen wir diese Matten einfach an den Fahrer weiter, wenn dieser nichts dabei hat.“

Sicherung von Ladeeinheiten auch bei Inhouse-Transporten

Die Safetygrip-Produkte werden ständig weiterentwickelt und unterstehen wiederholt strengen Tests in einer TÜV-zertifizierten Anlage sowie Prüfungen durch unabhängige Einrichtungen. Das auffällig rot beschichtete Material findet heute bereits einen breiten Anwendungsbereich im Versand von Papierrollen, Plattenware, Coiltransport sowie weitreichenden industriellen Wirtschaftszweigen.

Klassisch ist der Einsatz von Safetygrip auch bei der Sicherung von Ladeeinheiten: „Wir setzen Safetygrip ein, um unsere Kanister und Hobbocks bereits innerbetrieblich auf dem Transport zum Lkw zu sichern. Unsere Warenwerte betragen oft mehr als 10.000 Euro je Palette. Es ist undenkbar, dass wir hier unnötig innerbetriebliche Schäden verzeichnen. Dank bereits im Vorfeld durchgeführter Tests haben wir beste Erfahrungen mit dem Produkt in der vollflächigen Ausführung in 0,4 mm machen können. Kein Verrutschen, keine Abstürze von Paletten. Wir sind safety“, so der Logistikleiter eines Duftstoffherstellers im Norden.

Sichere Welle für Fasswaren und Behälter

Der Qualitätsleiter eines Weltmarktführers im Bereich der Herstellung von chemischen Spezialbaustoffen sagt über Safetygrip Wave Folgendes: „Wir haben sehr lange nach einem Produkt gesucht, das wir unter unseren Putzmörtel legen können, damit der Verbund von Eimern zu Palette endlich safe ist. Über einen Sachverständigen bekamen wir den Tipp mit Nordpack. Das Safetygrip Wave hat durch sein wellenförmiges Material den Vorteil, dass die Eimer sich bis zu 5 mm in die Antirutschmatten pressen und somit eine Art Formschluss innerhalb der Verpackung erzielen. Statische Kippversuche von bis zu 30° sind kein Thema mehr.“

Umweltschonend mit Lotuseffekt

Neben dem möglichen Wettbewerbsvorteil erleben immer mehr potenzielle Kunden bei Messeauftritten, während Vorführungen und Fahrversuchen, dass es möglich ist, eine ökologisch verträgliche Ladungssicherung herzustellen. Das Team der Nordpack GmbH besucht Interessenten und punktet mit klaren und überzeugenden Argumenten für die Umwelt, für einen sicheren Transport und für die Zukunft unserer Umwelt. Ist die Ware sicher beim Kunden angekommen, lässt sich jedes Safetygrip-Material ganz einfach über die Altpapierverwertung entsorgen.

In Versuchen vor Ort wird aufgezeigt, wie sicher das Material Safetygrip im praktischen Einsatz ist. Ein weiterer Vorteil von Safetygrip ist die Feuchtigkeitsbarriere, die durch die Beschichtung erzielt wird. Restfeuchtigkeit durch Paletten oder Spritzwasser perlen ganz im Stile des Lotuseffekts an der Beschichtung ab. Somit besteht Safetygrip auch in diesem Aspekt den Vergleich mit Antirutschmatten aus Gummi. ■

* Sven Mehrmann ist Produktmanager bei der Nordpack GmbH, 30916 Isernhagen, Tel. (0 51 36) 80 04 10-0, contact@nordpack.de

(ID:43234557)